Decrypto

Brettspiele Frittenrezensionen
6

Gute Fritte

Entschlüssle den Code

Kommunikationsspiele sind in. Gerne wird beim Spiel erklärt, Hinweise gegeben, wird aufgedeckt und Codes dechiffriert. Bei Decrypto kommt all das zusammen. Auch hier geben wir Hinweise, chiffrieren und versuchen unserem Team so viel zu sagen, dass sie den Code knacken können, und die gegnerische Mannschaft davon nichts mitbekommt. Im besten Falle. Wenn ihr mehr über das kommunikationsverhaltene Codeknackspiel von Thomas Dagenais-Lespérance erfahren wollt, dann lest gerne weiter.

Wortkarge Informanten

Es war eine diesige Nacht. An der Mauer, in einem grau-dunklen Trenchcoat, steht ein Mann mit Sonnenbrille und Hutkrempe. Eine Hand ist in den Taschen versteckt. Mit der anderen Hand umfingert er eine Zigarette. Die rote Glut seiner Zigarette blinkt beim inhalieren auf; Rauch qualmt aus seinem Mund.

Am anderen Ende des Weges kommt ein anderer Mann daher. Er ist blind und tastet vorsichtig mit seinem Blindenstock auf dem Asphalt umher. Wir verstecken uns im Mülleimer und schauen, wie sich die beiden Männer nähern. Da! Kurz bleiben sie stehen und murmeln sich etwas zu: Kostüm – Fressnapf – Rapunzel – Mittagessen. Hmmmm, was das zu bedeuten hat? Ist das eine Art Code?

Und damit herzlich Willkommen im geheimen Kommunikationsspiel Decrypto aus dem Hause Scorpion Masqué, welches hier über Asmodee vertrieben wird.

Nicht ganz dieser beschrieben Situation gleich, aber im Grundgedanken recht ähnlich, verhält sich das Spiel Decrypto genau so, wie eben beschrieben. Zwei Fronten stehen sich gegenüber. Ein Agent will einen Code seinem Team mitteilen. Das feindliche Team hört zu und macht sich Notizen. Ziel ist es: Code dem eigenen Team richtig vermitteln. Ziel der anderen: Code abfangen. So einfach ist es.

Codes mit Hindernissen

Doch ganz so leicht ist es dann doch nicht. Wie chiffriert man einen Code, in der Hoffnung, dass dieser auch verstanden wird. Und wie chiffriert man ihn nicht zu umständlich, oder gar zu leicht, so dass die andere Gruppe Punkte erhalten / abfangen? Hmmm, genau das ist die Herausforderung an Decrypto. Einfallsreichtum, um die Ecke denken, eine gewitzte und pfiffige Gruppe und ein bisschen Glück gehören zu diesem Wort- und Erklärteamspiel.

Decrypto ist ein Teamspiel, was mit 3 bis 8 Menschen gespielt werden kann. Keine Sorge, solltet ihr auch 10, 11 oder 12 Menschen sein, so könnt ihr das auch spielen, denn eigentlich ist das egal, wie viele Menschen in einem Team sind. Eine 3er-Partie empfehle ich nicht, denn das war langweilig, mind. 4 solltet ihr schon sein. Gerne noch mehr.

Und dann kann es auch schon losgehen. Am besten schaut ihr euch das Erklärvideo auf der Decrypto.info-Seite an, denn das ist wesentlich leichter zu verstehen, als die Regel. Ich finde die deutsche Übersetzung echt schlecht. Sollte man beim Lesen etwas abgelenkt und nicht ganz bei der Sache sein, verwirrt sie. Hier ist Decrypto angesagt.

Gesellschaftliche und intellektuelle Codes

Mit Decrypto hatten wir wirklich sehr unterschiedliche Erfahrungen gemacht. In einigen Runden verlief das Spiel richtig gut. Ähnlich wie Codenames und Word Slam kam sehr schnell Stimmung am Tisch auf, und die übermittelten Code-Versuche brachten wahrlich Leben an den Spieletisch.

Jedoch hatten wir auch ein paar Runden dabei gehabt, bei denen Decrypto nicht ganz so funktionierte. Hier hat das irgendwie gar nicht geklappt. Manch Mitspielende konnten mit den Hinweisen nichts anfangen,
so dass innerhalb von 2 oder 3 Runden gleich die Missverständnismarker verteilt wurden und das Spiel zu Ende war. Hmmm, okay, dann noch mal in leicht: Und fix wurde der Abfangmarker genommen und schon wieder war eine Partie zu Ende. Hmmm…

Bei Decrypto muss man schauen, dass die Zusammensetzung des Teams einigermaßen gleich verteilt ist. Erwachsene gegen Kinder hat nicht geklappt. Auch nicht Nichtspieler und Vielspieler. Auch nicht Kommunikationsasse und Nixversteher. Decrypto verlangt nicht nur ab, um die Ecke zu erklären, und um die Ecke zu denken, sondern auch auf die Wissensstände der Mitspielenden einzugehen. Was hilft es, wenn man mit zamonischem Fachwissen glänzen könnte, wenn niemand ein Buch von Walter Moers gelesen hat? Was hilft es, wenn man Anspielungen auf Musikrichtungen und Bands mitteilt, die niemand anderes kennt? Was bringt es Filmfachwissen als Geheimagent zu präsentieren, wenn die Lauscherbande die Filme nicht kennt?

Bei Decrypto gab es zudem auch teilweise heftige Downtimes. Gut, dass dem Spiel eine Sanduhr beiliegt, so dass wir hier etwas Zeitdruck aufbauen konnten.

Lecker

  • Ein tolles Kommunikationsspiel im Sinne von Codenames und Word Slam
  • Tolles Spielmaterial

Pfui

  • Die Gruppe muss stimmen
  • Zu 3. echt Kacke

Fazit

Funfairist verschlüsselt

Obwohl ich Kommunikationsspiele mag und diese auch echt feiere, hat mich Decrypto nicht so ganz abgeholt, wie ich es mir gewünscht habe. Dennoch vergebe ich eine Gute Fritte, da die Partien, bei denen das Spiel so richtig gut aufging, großartig waren. Aber dennoch finde ich Decrypto an manchen Stellen zu schwierig und zu „spielendenabhängig“. Da kann das Spiel nichts für, aber Decrypto ist halt nicht für jede*n gedacht. Herzlichen Dank an Asmodee, die uns dieses Spiel für eine Rezension zur Verfügung gestellt haben.
6

Gute Fritte

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!