Was wiegt mehr? Eine Spieleschachtel oder die Schulterschmerzen?

Der Widerstand?

Ja, genau: Der Widerstand. Denn so langsam melden sich nicht nur die Füße, die weh tun, nein, auch der restliche Körper geht auf die Barrikaden und bedankt sich für die Rennerei, die schlechte Luft, das ungesunde Essen und den fehlenden Schlaf. Wenn wir eines mit Sicherheit sagen können, dann, dass wir im Laufe der SPIEL Tage sicherlich nicht schöner anzusehen sind im Spiegel, so im Vergleich von Tag zu Tag.

Beim ersten Kaffee heute morgen saß ich (Kaddy) mit einem breiten Grinsen auf der Couch (ja, gestern bin ich beim Kaffee trinken noch durch die Bude sagen wir „geschlendert“… Heute reichte es dafür nicht mehr.) und schwelgte in Gedanken an den schönen Tag gestern. Wisst ihr, die SPIEL ist immer was ganz besonderes. Wenn man es mal ganz pragmatisch sieht, dann ist es schonmal grandios, dass ich die Möglichkeit habe, mit meinem besten Freund mal 5 Tage am Stück zusammen zu sein (zumindestens die meiste Zeit – Pinkeln gehen wir alleine). Und dann ist eben SPIEL und es fühlt sich an, wie nach Hause kommen. Ein bisschen wie Familie? Naja, die wäre ganz schön groß und es ist irgendwie auch übertrieben. Aber trotzdem – das beschreibt es zumindestens ein bisschen. Das ist echt immer eine wunderbare Zeit. Denke ich so, während ich so da saß, wie gesagt. Der Blick auf die Uhr sagte mir dann recht bald: Brötchen und Brezeln backen und dann anziehen und los. Aber irgendwie war die Schwerkraft heute morgen noch mächtiger, als sonst. Die Treppe nach unten mit dem schweren Rucksack auf dem Rücken und dem bis zum Rand gefüllten Kaffeebecher wurde zu einer leichtathletischen Disziplin und ich war froh, als ich es ins Auto geschafft hatte. Übrigens: Ich wohn im ersten Stock. Ich glaub, das sagt alles über meine körperliche Verfassung, heute früh! ?

Aua, aua. SPIEL, SPIEL. (Kaddy)

Spiel17_300000bSpiel17_300000cSpiel17_300000aAber, es hilft ja nichts, wach werden und den Körper mobilisieren waren angesagt. Also: Mukke aufdrehen, den Kaffee trinken und jede rote Ampel zum Sitztanz nutzen. Von mir aus bin ich innerhalb von einer knappen halben Stunde an den Messehallen. Das hieß also: Beeilung beim Guten-Morgen-Sport. Aber es klappte (ist ja auch jahrelange Übungssache…) und mehr oder weniger pünktlich um halb 9 war wieder Frittenfrühstückszeit im Foyer. Erstmal quatschen und plappern wie die Wasserfälle. Schließlich hatten wir uns seit ungefähr 8 Stunden nicht gesehen! Da gab es viel zum Austauschen.

Termine!

Messe Tag 3_122341Und auch heute warteten wieder Termine auf uns. Wir haben die liebe Andrea Milke von AMIGO Spiele besucht und im AMIGO Bunker ein paar Minuten zum Quatschen gefunden. Endlich. Sitzen. Puh. Über einige der Neuheiten von AMIGO haben wir ja auch schon für euch berichtet. Und zwar hier. Daher halte ich mich hier mal ganz kurz ? Gerade ein Austausch zu den Erfahrungen mit den Sneaky Cards war wirklich toll. Wir haben selbst auch schon viele schöne Momente durch die Sneaky Cards erleben können!

Auch Mattel kam mit Neuheiten an den Start. Im Fokus steht da definitiv Zauberlehrling gesucht. Ein Spiel, in dem ihr Feenstaub zusammensammeln müsst! Geilo?! Den braucht ihr, um euch durch´s Land zu bewegen und eure magischen Fähigkeiten auszubauen. Messe Tag 3_110146Der Feenstaub ist pink. Mehr sag ich dazu nicht. Doch: Geilo!? Wie süß das Spiel aussieht. Aber es wartete auch noch Snappy Dressers. Ein Kartenspiel, in dem Tiere in den unterschiedlichsten Klamotten abgebildet sind. Das Besondere? In der Anleitung finden sich 10 unterschiedliche Spiele, die allein mit diesen Karten gespielt werden können. Da sind Reaktionsspiele dabei, aber auch quartettähnliche Spielchen.

Auch Pegasus Spiele scheut diesen Herbst nicht vor Neuheiten zurück und auch hier haben wir gebannt auf die neuen Messe Tag 3_172632Spieleschachteln geblickt. Wow, was für ne Auswahl. Ganz besonders haben wir uns gefreut, Noria von der lieben Sophia Wagner mal in Action zu sehen. Aber auch Spiele wie Heaven & Ale (da geht´s um Bier!), Indian Summer von Uwe Rosenberg, Azul, Istanbul das Würfelspiel und der Kekfemarathon vom Pummeleinhorn fielen uns direkt ins Auge. Und natürlich die Erweiterung zu Magic Maze! JUHUUU! Wir freuen uns schon so sehr auf´s Spielen.

Überraschend tolle Spiele fanden wir beim uns bisher unbekannten Verlag Djeco. Gerade Niwa – ein Spiel für 2 Spieler, das stark an Messe Tag 3_185837Schach erinnert – hatte es uns angetan. Wir wollten es sofort mitnehmen. AUSVERKAUFT! Leute, den Satz haben wir noch nie häufiger als dieses Jahr gehört. Aber – es konnte bestellt werden und wird demnächst daher auch einen Platz in unserem Spieleschrank finden.

Ganz besonders gefreut habe ich mich, dass der gute Krimimaster mir ein Autogramm gegebenen hat. In seiner Signierstunde am Stand der Edition Spielwiese wurde AUSGESPIELT! Der Messekrimi, sein erstes Spiel, mit einem persönlichen Gruß versehen. Dafür steht man doch gern an! ? Ich freue mich sehr darauf, dieses Krimispiel von Frosted Games in großer Runde zu spielen. Und – soweit wir können, ohne zu spoilern – wir werden euch natürlich auch verraten, wieviel Messe Tag 3_163156Freude wir mit dieser Schachtel hatten.

Ach ja, die Fritte wurd auch ordentlich durchgeschüttelt. Von Blue Orange gibt es das Spiel Panic Mansion, in dem wir unsere Wohnung (eine Schachtel, in der Wände mit Durchgängen angebracht sind) schütteln müssen, um unterschiedliche Objekte an vorgegebene Plätze zu bugsieren. Messe Tag 3_124935Nach 20 Minuten Spiel war mir echt ein bisschen übel und ich hab mich gefühlt, als wenn irgendwer mich geschüttelt hätte und nicht ich irgendwas. Aber trotzdem war es sehr erheiternd und hat die Pommescurrywurst im Wert eines großen Spieles danach gerechtfertig. ?

Noch mehr spielen (Funfairist)

Messe Tag 3_095520Das war aber längst nicht alles. An diesem Tag schafften wir es endlich noch mehr Spiele zu spielen und uns hier und da (teilweise auch kurzfristige) Einblicke in die viele Vielfalt von Spielen zu erhalten. So haben wir zum Beispiel bei Canon Buster (Happy Baobab) uns gegenseitig auf die Fresse gehauen, bzw. mit Kanonen auf die selbige geschossen. Was ei Spaß. Na ja, zumindest für unseren Erklärbären und mich. Kaddy hatte ziemlich die Faxen dicke, denn sie war leider in dieser Partie mal so gar nicht in freudiger Stimmung. Dafür war ihr Spielfeld mächtig zerbombt. Aber nach dem sehr zerstörerischen Cannon Buster ging es „Glitzerich“ zu.

Messe Tag 3_161123Kaddy und ich spielten das Spiel Dream Catchers, was bei Play Nation erschienen ist. In diesem Spiel aus Singapur haben wir es mit schlechten schlechten Träumen zu tun. Wir wollen, dass unser schlafendes Kind gute und schöne Träume hat. So bekämpfen wir die fiesen Dämonen und die schlechten Träume mit Hasenkräften, Einhornpower und Katzenkraft. Dazu riesige Kulleraugen, Feen und (ohne Scheiß) Glitzer im pinken Würfel. Hammer? Auch wenn sich Dream Catchers nach einem Girlyspiel anhört, so geht es hier knallhart und gefährlich zur Sache. Ein sehr schwieriges und äußerst knackiges kooperatives Spiel, was in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen daherkommt.

Spiel17_300004Eine sehr schöne Spielerfahrung habe ich in Halle 2 machen können, denn beim PD Verlag stellte der Autor Michael Luu sein Erstlingswerk vor: Rob ´n Run. Ein kooperatives Spiel, in dem wir eine Horde verwegener Tresorknacker sind, und alles dafür tun, um die mist Stahlschränke aufzustemmen, und dabei vor der Bullerei fliehen. Unser Cheffe sagt uns in wenigen Hinweisen, womit wir die fetten Stahlschränke aufmachen können. Leider sind die Infos, die wir bekommen, nicht immer sonderlich vielsagend, ja teilweise auch etwas wenig. Und schlimmer noch: Auch wir als Gangster haben keinen blassen Schimmer, was die anderen Gangster zum Safe-Knacken mit beispielen. Zu viele Fehlutensilien im Panzerknackergewerbe bringen nämlich die Polente auf unseren Weg, und die wollen wir ja mal gar nicht treffen.
Rob ´n Run ist ein echt tolles Spiel und mit ein Highlight des Tages gewesen. Ein ganz tolles und sehr amüsantes Spiel, was in unserer Gruppe, die da zusammen saß, sehr gut funktioniert hat. Also, an euch, schaut mal, ob ihr Rob ´n Run bekommt, das Ding haben wir uns gleich gekauft und sind sehr froh über das Spiel.

Diese Spiele wollten wir aus der Menge an Spielen mal hervorheben: Solltet ihr Morgen noch auf der Spiel sein, schaut gerne mal bei diesen Spielen vorbei.

Samstag Abend in Rüttenscheid (Kaddy)

Samstag Abend der Messe bedeutet auch immer noch: Bloggertreffen! Daher ging´s in Richtung Rüttenscheid, nachdem die Messe die Tore geschlossen hatte. Ob des üseligen Wetters sind wir mit dem Auto hingefahren (wir sind ziemliche Prinzessinnen) und schon nach 35 Minuten hatten wir einen Parkplatz ergattert. Dann erwartete uns eine riesige Gruppe an Bloggerkollegen – unglaublich, wieviele wir inzwischen sind. Hier wurd geschnackt, da wurde endlich mal ein Gesicht „in echt“ gesehen und man konnte sich austauschen nach allen Regeln der Kunst. Nichtsdestotrotz steckten gerade mir die letzten übertrieben kurzen Nächte ziemlich in den Knochen, weshalb ich mich dann auch bald verabschiedete. Denn nicht nur mein Bett hörte ich nach mir rufen, nein, auch die Tastatur wollte noch ein bisschen von mir gekillert werden.

Aber jetzt, liebe Frittenfreunde, ist echt Zeit für´s Bett. Ansonsten findet ihr nächstes Jahr „Kaddy – das Spiel“ auf der Messe. Darin würde es dann darum gehen, dass ich eine Massenpanik in den Messehallen auslöse, sobald ich sie betrete, weil ich aussehe, wie ein Zombie. Da wir das ganz sicher nicht wollen, ist jetzt Zeit für den Matratzenhorchdienst. Und morgen bricht der letzte Messetag an. (Vielleicht kann ich mir noch ein paar neue Füße zulegen. Das ist ne Marktlücke auf der Messe, glaub ich. ) Mit einer Stunde mehr Schlaf vorher, weil die Uhren umgestellt werden. Ich war noch nie in meinem Leben so glücklich über die Zeitumstellung, wie in diesem Jahr.

Da kann ich nur zustimmen: Leute, so eine Spiel ist kein Spaß. Und ich habe mir heute überlegt, dass ich für diese Tage eine eigene Produktion von Schnupfkaffee erstellen werde. Feines Koffeinpulver für den Rüssel mit Sofortwirkung im Oberstübchen. Der wohlduftende Kaffeegeruch im Zinken ist dabei ein wohlgemeinter positiver Nebeneffekt. Also, wer will uns sponsern? Schnupfkaffee für den Riechkolben???

Frittentexte

Heiß und fettig – Edition Spielwiese

Liebe Frittenfreunde, wir haben ein neues Format für euch ins Leben gerufen: Heiß und fettig. Darin wollen wir euch von den Neuigkeiten aus den verschiedensten ...

Der Hüne erwacht

Wir haben schon in unserem Messebericht angekündigt, dass wir auch einen Tratsch mit Adrian von Hüne-Tische hatten. Da wir ganz toll finden, was die Jungs und M...

Funs Dreier: Bejeweled, Cut the Rope und Wo ist mein Wasser?

Hallo alle zsuammen, ich begrüße euch wieder zu einem weiteren Text in der Rubrik „Funs Dreier“. Wenn ihr noch keinen Text aus dieser Rubrik gelesen haben sollt...

Hmmm, lecker! Das #Spiel18-Wochenende

Die #SPIEL18 ist vorbei. Einfach so. Heute ist also der Montag nach der Messe und ein großer Teil der 190.000 BesucherInnen liegt wahrscheinlich im Essig. Von d...

Hmmm, lecker! Die #Spiel18 lädt zum kulinarischen spielen ein!

Es war ein wundervoller Morgen, heute, am 24.10.2018. Die Sonne schaute noch etwas schlaftrunken aus den Wolkenkissen heraus, und blinzelte ins tiefblaue Überal...

Die Spielfritte unterwegs: Pegasus Pressetag 2018

Matthias Claudius hat mal gesagt: „Wenn jemand eine Reise tut, so kann er was erzählen.“ Und da die Spielfritte mal wieder unterwegs war, hat sie auch jede Meng...

Essenszeit – Die leckere SPIEL steht an

Leute, ich halte es im Kopp nicht aus. In so einem Jahr ist ja einfach nichts drin. Gerade fertig mit der Messe 2017 gewesen, dann noch eben Weihnachten auf die...

Funs Dreier: Typisch Mann, Typisch Frau, Grimoria und Macroscope

Hallo und herzlich Willkommen zu Funs Dreier, bei dem ich euch 3 Spiele kurz vorstellen möchte, die (unter anderem) ein bestimmtes Element von „Spielzutat“ nutz...

Die Fritte unterwegs: Pressetag Queen Games 2018

Für manche Bloggerkolleg*innen klingelte heute am Sonntag den 16.09.2018 der Wecker sicherlich recht früh. Denn die Anreise nach Bonn Beuel ist für manche eine ...

Meeple on Tour by Simone Spielt

Milly ist zu Besuch bei den Spielfritten und stellt ganz schön viele Fragen ...

Genau hingeschaut: Die Makrofritte

In dieser Collage sind 6 Makroaufnahmen von Spielen. Kennst Du sie? Solltest Du nicht weiter wissen, unter dem Bild findest Du die Lösungen. Viel Spaß.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!