Frittenplausch mit Leon von Nice Game Publishing

Hallo liebe Frittenfreunde,

es war mal wieder an der Zeit, dass wir uns einen neuen Frittenplauschgast angeln und ihm Löchern in den Bauch fragen. Heute ist es Leon von Nice Game Publishing, den Laura von OINK Games ihrerzeit vorgeschlagen hatte. Wir freuen uns, ihn in die Riege der Frittenplauscher aufnehmen zu können – und ihr freut euch hoffentlich genauso!

Also: Lehnt euch zurück, holt euch ein leckeres Bütterchen und was zu trinken und erfahrt, was wir alles so von Leon wissen wollten und was er uns so dazu erzählt hat. Los geht´s mit dem Frittenplausch!

Erzähl uns doch bitte ein bisschen was von dir und von Sweet Lemon, damit unsere Leser auch direkt wissen, mit wem sie es zu tun haben. Da fängt es auch direkt schon an mit den Fragen: Seid ihr Nice Games oder Sweet Lemon? 😉

Leon: Beides! ;P

Bis vor kurzem hieß unser Verlag Sweet Lemon Publishing, aber wir haben unseren Namen just zu Nice Game Publishing geändert um ein einheitliches Logo für unsere unterschiedlichen Betätigungsfelder zu haben. Neben unserem Verlag Nice Game Publishing betreiben wir auch den Onlineshop Nice Game Shop, in dem wir importierte Spiele aus Asien verkaufen, und unseren Blog Nice Game Hub, in dem wir über eben diese Spiele und die Leute dahinter berichten.

Vielleicht kennen unsere LeserInnen euch und euren Verlag noch gar nicht. Wenn du 20 Worte hättest, um zu beschreiben, warum Nice Games so cool ist – welche würdest du wählen?

Leon: Bei NiceGamePublishing/Shop/Hub dreht sich alles um gute Spiele, die hier nicht die Aufmerksamkeit erhalten die sie verdienen.

Es gibt auf eurer Seite ein Spiel, das Spielregeln auf aserbaidschanisch hat. Das ist definitiv eine ungewöhnliche Sprache – ich für meinen Fall hatte noch nie solche Regeln in der Schachtel. Ihr seid also ganz schön international unterwegs, oder? Wie kam es dazu?

Leon: Ja das stimmt wir sind ziemlich international unterwegs, insbesondere in Ostasien. Eigentlich fing es alles damit an, dass wir vor einigen Jahren als deutsches Büro für den koreanischen Verlag Korea Boardgames gestartet haben. Damals haben wir für Korea Boardgames Consulting gemacht, bis uns dann Ende 2015 ein Kollegen von Korea Boardgames Terrible Monster gab.

Terrible Monster kommt ursprünglich aus Japan, wurde 2015 dort in Kleinstauflage veröffentlicht und unser Kollege hatte es auf dem Tokyo Game Market erworben. Das Spiel hat uns echt umgehauen und uns war klar, dass wir dieses Spiel unbedingt größer raus bringen wollen. Also haben wir dann auch tatsächlich unseren eigenen Verlag gegründet und das Spiel 2016 erfolgreich über Kickstarter finanziert und veröffentlicht.

Weil wir einen Onlineshop für unser Spiel brauchten und eh die Spiele von Korea Boardgames auf Lager hatten, haben wir dann den Shop etwas größer aufgezogen und auch noch Spiele von befreundeten Verlagen in den Shop genommen, die noch keinen Vertrieb in Europa haben. Das wurde dann der NiceGameShop, ein Onlineshop mit importierten Spielen, größtenteils aus Japan, Taiwan und Korea.

Das ist auch der rote Faden in unserer Geschichte: Wir suchen im Ausland nach guten, aber unbekannten Spielen und bringen sie nach Europa. Spiele die noch keinen Vertrieb haben und die noch unbekannt sind wollen wir mit unserem Shop und auch mit unserem Blog NiceGameHub zu mehr Aufmerksamkeit verhelfen. Gleichzeitig finden wir auch immer mal wieder interessante Spiele, die wir dann auch selbst in unserem Verlag veröffentlichen wollen. Wie zum Beispiel Dragon Canyon, das wir in Essen rausbringen werden und das ich auf dem Tokyo Game Market vor 2 Jahren gefunden habe.

Welches Spiel aus euren Reihen ist dein Favorit? Und wieso?

Leon: Unser Erstling mit dem unser Verlag gestartet ist: Terrible Monster. Dieses geniale Konzept Magic: The Gathering auf 16 Karten runterzubrechen und immer noch ein extrem taktisches und variierendes Spiel zu haben, hat mich schon beim ersten Spiel umgehauen und das tut es noch immer. Mit der Erweiterung verdoppeln sich dann noch die Möglichkeiten.

Wie weit reicht deine Brettspielleidenschaft? Hast du noch andere Hobbies oder heißt es bei dir spielen, spielen, spielen?

Leon: Also eigentlich kann man bei Brettspielen kaum noch von Hobby reden… Ich spiele größtenteils für die Arbeit und auch meistens Spiele die noch nicht fertig sind 🙂 Das ist gar nicht negativ, denn besser während der Arbeitszeit spielen, als gar nicht!

Außerhalb von Brettspielen bin ich auch viel am Spielen, aber dann im freien Spiel mit meinem drei jährigen Sohn.

Welche 3 Spiele würdest du mit auf eine einsame Insel nehmen? Genug Freunde dürftest du natürlich auch mitnehmen, wenn nötig …

Leon: Rhino Hero, Bohnanza, Shadowrun: Crossfire.

Rhino Hero ist ein tolles Spiel und du kannst es mit allen spielen. Ich habe bis jetzt noch niemanden getroffen, dem es nicht Spaß gemacht hat. Bohnanza wäre dann der nächste Schritt oder wenn es zu windig am Strand ist 🙂 Das Spiel hab ich in meiner Studizeit schon mindestens 200 Mal gespielt, aber das wird nicht langweilig.

Shadowrun: Crossfire wäre für die ganz einsamen Stunden, ein prima Solospiel!

… und welches Spiel würdest du am liebsten in kochendes Frittierfett tauchen, damit du es niemals wieder spielen müsstest?

Leon: Hmm, ich versuche eigentlich jedem Spiel etwas Gutes abzugewinnen, aber ich könnte auf die vielen kooperativen Abenteuerspiele verzichten, bei denen man Karten zieht, würfelt und schaut was passiert. Arkham Horror hatte damit angefangen und seitdem ging es nur bergab.

In welchem Spiel würdest du gerne einmal 24 Stunden in real verbringen, wenn du es dir aussuchen dürftest?

Leon: In Fireworks! Feuerwerk und Katzen (und ein Hund). Aza Chen erschafft Welten die ich gerne mal 24 Stunden besuchen möchte. Länger auch nicht, ich glaube das wird dann irgendwann zu anstrengend mit all den grellen Farben und verrückten Katzen.

Was bestellst du dir, wenn du in eine Pommesbude gehst?

Leon: Pommes mit Mayonnaise, ganz klar. Das reicht mir dann oft auch schon.

Wenn du nun die einmalige Chance hättest, uns jemanden zu empfehlen, den wir in den Frittenplausch einladen sollten – wer wäre es? Und wieso genau?

Leon: Board Game Digger Stefan. Ich finde seinen Youtube-Kanal spannend.

Jetzt kommt noch deine letzte Aufgabe, die alles fordern wird.

Wir nennen dir 2 Begriffe und du sagst uns den, der dich mehr anspricht, dir besser gefällt, dich glücklich er macht oder was auch immer …

  • Mayo oder Ketchup?

Leon: Mayo!

  • Lesen oder schreiben?

Leon: Lesen!

  • Kaffee oder Tee?

Leon: Kaffee!

  • Fenster auf oder Fenster zu?

Leon: Fenster auf!

  • Frühling oder Herbst?

Leon: Frühling!

  • Kooperativ oder kompetitiv?

Leon: Kooperativ!

  • Schnaps oder Wasser?

Leon: Wasser!

  • Löwe oder Tiger?

Leon: Löwe!

  • Blau oder gelb?

Leon: Blau!

So! Jetzt habt ihr Leon auch noch kennengelernt und solltet vielleicht mal in seinem Spiele-Portfolio vorbei schauen, denn da scheinen sich ja doch die einen oder anderen Kracher zu tummeln.

Nice Game Shop findet ihr hier. Und das hier ist Nice Game Hub. Viel Spaß beim Stöbern und bis zum nächsten Mal!

Images

No items found.

Ganz frisch ausse Fritteuse!

Frittenplausch mit Rita Modl

Es gibt Menschinnen, die sind besonders (toll). Eine davon ist Rita. Wir haben sie in Essen kennengelernt, als sie uns ihr Spiel Men at work gezeigt hat. Und: W...

Frittenplausch mit Peter Jürgensen

Wir kriegen den Hals nicht voll von den tollen Menschen aus der Brettspielszene! Daher ist heute wieder Frittenplauschzeit und wir freuen uns unseren Gast Peter...

Frittenplausch mit Reinhard Staupe

Es ist wieder einmal Frittenplauschzeit und wir haben einen neuen Gast für euch eingeladen. Er ist Spieleautor, Redakteur und hat sogar mal einen Verlag geführt...

Frittenplausch mit Robin de Cleur von Asmodee

Heute haben wir wieder einmal einen Frittenplauschgast: Es ist Robin de Cleur von Asmodee. Dort macht er PR & Marketing, wird interviewt, gibt Infos und kümmert...

Frittenplausch mit Leon von Nice Game Publishing

Heute ist mal wieder Frittenplauschzeit und wir haben einen Gast für euch: Wir begrüßen Leon von Nice Game Publishing als Frittenplauschgast. Also: Holt euch ne...

Frittenplausch mit den Brettagogen

Es ist wieder Frittenplauschzeit! Und heute haben keine Autoren, Illustratoren oder Redakteure bei uns, sondern 2 Bloggerkollegen, die ihr sicherlich bereits ke...