Guten APPetit – Bamboozle

Frittenrezensionen Guten APPetit
5

Knusperfritte

„ACHTUNG Bamboozle wird NICHT für Idioten empfohlen“

(so die Beschreibung der APP im APP-Store)

In der letzten Rezension von Guten APPetit habe ich ja schon von einem Spiel erzählt, bei dem man gar nicht so viel denken muss und bei dem man trotzdem Spaß hat. Das Spiel über das ich euch heute berichten möchte ich prinzipiell auch so aufgebaut. Denken muss man schon. Ist aber nicht so, dass man rechnen muss oder so… oder so wie Memory. Oder… so wie. Ähm. Ja halt was mit viel denken. Hier ist dann eher knobeln und ausprobieren. Aber ob man dabei auch Spaß haben kann?

Gucken wir mal.

Also, Bamboozle ist eigentlich eine Art Puzzle-Spiel aus dem Hause OXI. Zumindestens werden die einzelnen Level als solche bezeichnet. Bei Bamboozle geht´s darum, Punkte der gleichen Farbe miteinander zu verbinden. BOAH wie spannend. Ja, ich weiß. Das dachte ich auch, als ich es im APPStore gefunden habe. Aber es war gratis – und somit war auch für mich klar, dass ich es ausprobieren muss. Kost ja nix und tut nicht weh.
Auch hier wieder ein merkwürdiges Gefühl in den ersten Spielversuchen: Irgendwie ist das ja schon ganz schön popelig. Und schnell geht’s auch. Ach komm, noch eine Runde. … 1 Runde später: Also, wirklich spannend ist das ja irgendwie nicht. Ich versuch es noch EIN Mal. Kurz daruf: Mmmhh.. doch nicht so schlecht. Nächstes Level. PING. Und so ging die Zeit vorüber. Und die Level waren zack zack durchgespielt. Plötzlich ein skeptischer Blick über meine Schulter und die noch etwas skeptisch klingendere Frage: „Ähm, was isn das? Malen nach Zahlen?“ „nee, ganz anders:

Also, du hast hier so ein Feld, das aus verschiedenen Blanko-Feldern besteht. Ganz vielen. Und dann gibt’s da halt noch die bunten Punkte. Es gibt verschiedene Farben – das werden von Runde zu Runde mehr unterschiedliche Farben – und die sind irgendwo in Form eines Punktes auf dem Spielbrett verteilt. Und ich muss jetzt die unterschiedlichen Farben miteinander verbinden. Ohne Unterbrechung natürlich. Jedes Feld darf nur einmal „benutzt“ werden, das heißt, ich muss immer gucken, wie ich die Verbindung zwischen den Punkten herstell, ohne, dass ich mir irgendwo damit dann wieder eine andere Verbindung verbaue. Verstehse?“ „Ähm, ja, versteh ich wohl. Und das ist spannend? Geht das auf Zeit, so schnell, wie du da über dein Tablet schmierst?“ „Ja, irgendwie ist das schon spannend. Warum genau, weiß ich gar nicht. Und nee, auf Zeit ist das nicht, aber ich will so schnell wie möglich die Level schaffen!“ „Aha.“

Das war

also die erste Unterhaltung hier bei mir zu Hause, als ich dieses Spiel gespielt habe. Seit diesem Tag sind schon das eine oder andere Puzzle von mir gelöst worden. Und die APP hab ich auch immer noch auf meinem iPad. Und ich glaube auch nicht, dass ich sie runterschmeissen werde, bevor ich nicht alle Level in Windeseile und sicherlich auch nah an der Grenze des menschlichen Könnens gelöst habe.

Lecker

  • Schnell gespielt
  • Trotzdem anspruchsvoll
  • Manche Level haben es echt in sich

Pfui

  • Eher minimalischtes Design
  • Plötzlich ist ne Stunde rum und die Hausarbeit liegt immer noch rum

Fazit

Kaddy sagt App-sichtlich

  "Bamboozle find ich echt cool. Das geht schnell, das kann man mal eben kurz spielen und ich sitz echt das eine oder andere Mal auch ein paar Minuten vor einem Level und schrei laut: Das geht doch gar nicht! … bis ich dann endlich die Lösung finde, zufrieden bin und ins nächste Level schnörpse."
5

Knusperfritte

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!