twin it!

Frittenrezensionen Kartenspiele
6

Gute Fritte

Retro mit Turbo

Die grundgute Pril-Blume – wer kennt sie nicht (mehr)? Wisst ihr noch, in fast allen Haushalten klebte an der Fliese so eine braune, oder auch grüne Pril-Blume. Manche haben sogar den geschmacklichen Hals nicht voll genug bekommen von der braunen oder orangefarbenen Blume, und haben sich die kompletten Fliesen in der Küche abgeklebt. Ja, sowas gab es mal. Heute würde man sagen: Ih bah! Oder auch: Turbogeil, voll Retro! Wem aufkleben zu viel des Guten ist, kann ja zu twin it! greifen, denn hier werden nur Kärtchen ausgelegt, die aber ganz dem Charme der guten alten Pril-Blume und des damals angesagten Geschirrs mit braun-orangener Floraloptik in nichts nachstehen. Wir schauen auf das reaktionsschnelle und beobachtungsstarte twin it! aus dem Hause Huch, was von Nathalie Saunier, Rémi Saunier und Tom Vuarchex entwickelt wurde.

Augenkoller mit Hypnosefunktion

In twin it! sind 135 kleine beidseitig bedruckte Karten zu finden. Auf diesen sind florale, förmliche, symmetrisch und irgendwie anders gestaltete Muster zu erkennen. Jede*r bekommt einen Stapel an Kärtchen, und schon geht es los. Man deckt eine Karte auf und alle schauen gleichzeigt, ob ein Paar ausliegt. Liegt eins aus, wird mit beiden Zeigefingern je auf ein Kärtchen mit dem Paar gezeigt (hier werden Einarmige diskriminiert, aber das nur am Rande). Wenn kein Paar zu sehen ist, dann geht es weiter.

Bei einer Paar-Findung, darf man sich die Karten als Stapel zu sich legen. Aber Achtung: Diese Karten gelten weiter als Stapel und können ggf. weggeschnappt werden, denn manche Muster sind 3fach im Stapel zu finden. Also Vorsicht!

Das Spiel ist vorbei, wenn jemand 5 Stapel besitzt. Oder: Man macht individuell ein Ziel aus – geht auch.

Nach und nach entsteht auf dem Tisch eine Musterauslage, die selbst Jan Becker in Hypnose versetzen würde. Kreise, Striche, Figuren und Blumen, alles in braun, gelb, orange und blau. Die Augen scheinen Kreise zu ziehen, und man wird die Gewissheit nicht los: Moment mal!!! Das lag doch eben noch hier? Oder ist es auf der Rückseite? Verdammt!

Wandtapete in schick

Sollte man von twin it! als Spiel mal die Nase voll haben, so kann man die tollen Grafiken immer noch anderweitig benutzen: Als Panel-Tapete zusammengeklebt, als Geschenkepapier, die zusammengeleimt wurde, oder als nettes Mobile aufgehängt an der Decke mit Nylonschnüren. Das Spiel ist auf jeden Fall ein Augenschmaus und ein Hingucker im wahrsten Sinne des Wortes.

Die Gestaltung ist wirklich toll, und Grafikliebhabende werden an den Karten eine helle Freude haben. Aber das Spiel ist ja nicht nur zum Begaffen, auch wenn dies den großen Teil seiner Mechanik ausmacht, nein, es soll ja auch gespielt werden. Kann es denn was?

Wir sagen: Ja, es macht auf jede Fall Spaß.

Beobachten und schnell sein

Reaktion und Schnelligkeit verlangt es ab, das kleine twin it!, denn schnell und zielgenau muss die Reaktion erfolgen, wenn man ein Paar für sich gewinnen will. Gute Augen, eine bisschen Erinnerungsvermögen und einen wachen Geist, das wäre nicht schlecht bei dem Spiel.

Wir hatten oft das Gefühl, dass 5 Kartensets zu finden zu kurz für das Spiel sei, so dass wir unsere Partien fast immer bis zum Ende gespielt hatten. Dadurch wurde der Tisch noch voller, der Geist noch geforderter und die Augen noch angestrengter. Im Spiel selber sind auch weitere Varianten enthalten, sei es ein Teamspiel, kooperativ und so weiter. Aber mehr noch, das Spiel lädt dazu sein, selber kleine Regeln aufzustellen, zum Beispiel bei Fehlern, in größeren Gruppen, angemeldete (als durch Stimme angesagte) Sets verkünden, und so weiter. Probiert euch aus – twin it! macht es möglich.

Etwas Kritik

Ja, etwas Kritik müssen wir wieder verlauten lassen. Wir haben das Spiel jetzt schon einige Male gespielt, und mittlerweile sind unsere Kärtchen etwas wellig und unförmig geworden. Das führt dazu, dass unsere Stapel etwas wackelig und instabil sind. Mehr noch, die kleinen Kärtchen drehen sich schon auf den Stapeln und geben das untere Muster preis. Schade, das ist etwas ärgerlich. Hier hätten wir uns etwas dickere Kärtchen gewünscht; ähnlich wie bei einem Memory.

Ansonsten ist das Spiel toll und kommt auf den meisten Tischen sehr gut an. Wir haben großen Gefallen an twin it! gefunden.

Lecker

  • Wirklich tolle und wünsche Muster
  • Von Runde zu Runde wird's wilder - hübsch

Pfui

  • Speckige Karten als Stapel zu türmen ist nicht möglich

Fazit

Funfairist sagt

Ich vergebe eine richtig gute Fritte diesem kleinen Spiel. Ein tolles und vor allem sehr hübsches Spiel. Mir gefällt die Ausstattung/Optik sehr gut. Allerdings spielen wir das Spiel nicht des Gewinnens mehr, sondern nur, um die Augen und die Beobachtung zu quälen. Es sieht schon ganz toll aus, wenn der komplette Tisch mit diesen Mustern übersät ist. Herzlichen Dank an Huch, die uns dieses Spiel für eine Rezension zur Verfügung gestellt hat.
6

Gute Fritte

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!