Heiß & Fettig – Zu Besuch beim digitalen Presse-Event der Game Factory

Menschen! Echte Menschen. Aber nur im Zoom.

Gestern Abend durfte ich, Kaddy zu Gast sein beim Presseabend der Game Factory. Knapp 40 Kolleginnen und Kollegen aus der Spieleszene waren gemeinsam mit mir dort (hier auch nochmal liebe Grüße an euch alle!) und wir durften einen Blick in die Frühjahrsneuheiten der Game Factory werfen. Danke auch hier nochmal an ebendiese für die Einladung zum digitalen Stelldichein.

Nach einem kurzen und knackigen GUTEN ABEND (oder eher so Guete Abig! ;-)) und einer kurzen Geschichte zum Schwyzerdütsch ging es direkt schon los mit der ersten Neuheit:

Chakra.

altes Cover

altes Cover

Moment mal – Neuheit? Funfairist und ich haben das letztens doch schon gespielt. Bei der Boardgamearena – allerdings die Version von BLAM – die eine eher merkwürdige deutsche Spielanleitung bei BGA vorzuweisen hatte ;-). Aber: Das Spiel hat uns direkt so gut gefallen, dass wir noch nach einiger Suche 2 Spiele für uns beide geschossen haben – das war einiges an Aufwand! Hätten wir gewusst, dass es jetzt mit guter deutscher Anleitung bei der Game Factory erscheint, hätten wir uns das sparen können … 😉

Ein wirklich hübsches Spiel …. Die neue Version von der Game Factory scheint sich nicht sonderlich von der Version von BLAM zu unterscheiden (so sah es auf den ersten Blick aus. Nur die Schachtel sieht anders aus, als die alte, da man vom “kindlichen” Charakter des Schachteldesigns weg wollte. Für mich war das in der BLAM Version das, was mich als erstes angesprochen hat … aber egal! Das Spiel wird ab Anfang Februar erhältlich sein. Hier geht´s zur Seite der Game Factory.

Dann ging es weiter mit

Speedy Words – Stadt Land Flip

einem schnellen Stadt Land Fluss in der Dose.

Was ist Stadt Land Flip? Ein Stapel mit runden Karten liegt in der Mitte Tisches. Die oberste Karte wird umgedreht und daneben gelegt. Dadurch wird eine Kategorie in einer Farbe oben auf dem Stapel sichtbar und auf der aufgedeckten Karte erscheinen 3 Buchstaben – einer von ihnen hat die gleiche Farbe wie die Kategorie. Da muss man dann schnellstmöglich ein passendes Wort nennen und bekommt die Karte als Punkt. Das Spiel gibt es ab Mitte Februar.

Feddich. Bumms. Weiter im Text mit:

Auf die Nüsse

– ein Würfelwettrennen in der kleinen Metalldose. 1-4 Menschen können hier um die Nüsse würfeln. Dabei muss schnell gewürfelt werden und Hunde, Eichhörnchen und Nüsse rollen über den Tisch. Action im Mini-Metalldosenformat wartet hier auf Familien und Freunde, die was flottes für zwischendurch suchen. Gelächter und Geschrei warten hier laut Rico – dem Pressesprecher der Game Factory – auf alle Spielebegeisterten.  Auf die Nüsse kann man ab sofort bekommen. (muaha – Wortspiel). Hier geht´s zur Game Factory Spielseite.

Dann ging es weiter mit

Claim Kingdoms

Claim ist ja eigentlich ein 2-Personen-Stichspiel (das erstaunlich gut funktioniert! Ich hab es auch nicht geglaubt, bis ich es selbst erlebt habe. Eine Rezi dazu kommt schon ganz bald hier bei uns.). Claim Kingdoms ist ein Plättchenlegespiel, in dem es verschiedenste Fraktionen gibt, die wir auch aus Claim schon kennen – zumindest teilweise. Erscheint Mitte März.

Jeder von euch herrscht über eine kleine Region in einer verlassenen Ecke des Königreichs und jeder möchte seinen Einfluss erweitern. Daher muss mit den tapferen Rittern, den freundlichen Gnomen, den mächtigen Drachen und vielen anderen Bewohnern des Landes zusammen gearbeitet werden. Denn nur mit ihrer Hilfe kann der wahre Herrscher gefunden werden!

Plättchen anlegen (in das Königreich in der Tischmitte) – die Sonderfähigkeit der gelegten Fraktion abhandeln (jede Fraktion löst andere Dinge aus, wenn sie ausgespielt wird.) – Plättchen nachziehen. Das ist schon alles.

Am Ende gibt´s Punkte für jede Fraktion, die man kontrolliert (je mehr eigene Marker auf den Karten einer Fraktion liegen, desto besser). Ein Spieler kontrolliert eine Fraktion, wenn er die meisten Spielermarker seiner Farbe auf Karten dieser Fraktion hat. Jede Fraktion bringt am Ende unterschiedlich viele Punkte und wer die meisten Punkte hat, gewinnt.

Ramba Zamba

ist ein Kartenspiel für 2-5 Menschen, die es nicht so wichtig finden, dass Harmonie am Tisch herrscht. 😉 Jeder baut sich im Laufe des Spiels einen Bauernhof vor sich aus. Es gibt Hunde, Füchse, Hühner und Hähne und Würmer. Man hat Handkarten, die man ausspielt. Entweder bei sich oder bei einem Mitspieler.
Ziel ist es, als erste Person 4 Tiere einer Art zu sammeln. Das Problem an der Sache: Neue Tiere, die ausgespielt werden, vertreiben „kleinere“ Tiere. Kommt ein Hund, gehen die Füchse. Kommen die Füchse, gehen die Hühner. Es ist zum Mäuse melken! Ich kann ja aber glücklicherweise auch in die Bauernhöfe meiner Mitspieler Tiere ausspielen, wo dann eventuell auch wieder Tiere abhauen. ABER ich weiß ja nicht, was mein Mitspieler noch so auf der Hand hat. Sprich: Im schlimmsten Falle tue ich ihm einen Gefallen damit, ein Tier von seinem Hof zu verjagen. Dann gibt es noch Heuhaufen, die beschützen Tiere, Heugabeln nehmen Heuhaufen weg, Bauern verjagen die Hunde weit und breit. Also scheint das Motto bei Ramba Zamba zu sein: Wie gewonnen, so zerronnen. Das Spiel kommt im März!

Día de Muertos

“Das Wichtigste zuerst: Der Día de Muertos, der Tag der Toten, ist keine mexikanische Version von Halloween. Obwohl die beiden Feiertage verwandt sind, unterscheiden sie sich in ihren Traditionen und ihrer Atmosphäre sehr voreinander. Halloween gilt traditionell als finstere Nacht des Schreckens und Unheils, während der Día de los Muertos sich über drei Tage in einer Explosion der Farben und lebensbejahenden Freude erstreckt. (…) Der Día de Muertos entstand vor mehreren Tausend Jahren in den Kulturen der Azteken, Tolteken, der Nahua und anderen Völkern, die das Betrauern ihrer Toten als respektlos empfanden. Für diese prä-hispanischen Kulturen war der Tod eine natürliche Phase im langen Kontinuum des Lebens. Die Toten galten noch immer als Mitglieder der Gemeinschaft und wurden im Geiste und in Erinnerungen am Leben gehalten.” Ein Zitat aus dem NG-Artikel hier. Gehört zwar nicht so ganz hierhin, ist aber wirklich interessant zu lesen und ein “schöner” Umgang mit dem Thema “Tod”.

Nun aber zurück zum Spiel: Ab Mitte Februar gibt es auch neu Fiesta de los Muertos – Das unvergessliche Partspiel – ein kooperatives Spiel für 4-8 Personen, mit dem man für die Zeit nach Corona für jeden Spieleabend gerüstet ist.
Worum geht´s? Man muss Hinweise weitergeben, sich Hinweise ausdenken und am Ende hoffentlich jeder Person den richtigen Begriff zuordnen. Also: Jeder bekommt einen Totenkopf, der beschriftet werden kann. Dazu gibt es auch noch abwischbare Stifte. Dann bekommt jeder noch eine Karte mit dem Namen einer bekannten Person drauf – z.B. Albert Einstein. Ich schreibe in meinen Totenkopf das, was auf der Karte steht (das steht quasi unter den Augen, denn man kann den Totenkopf noch aufklappen, und so ist gesichert, dass niemand sehen kann, um welche Person es sich handelt) und dann schreibe ich einen Hinweis zu der Person im Mund des Totenkopfes auf und male einen Zahn an.  Wenn das alle gemacht haben, werden die Totenköpfe weitergegeben und jeder hat nun ein fremdes, zusammenhangsloses Wort vor sich liegen. Im nächsten Schritt wird das Wort wegradiert und ein Begriff, der zu dem gerade wegradierten Wort passt, wird stattdessen darauf geschrieben und ein weiterer Zahn wird angemalt. Haben das alle auf dem Totenkopf gemacht, den sie bekommen haben, geben sie den Totenkopf wieder weiter und es wird so lang wiederholt bis alle Zähne angemalt sind und schlussendlich ein Begriff auf den Totenköpfen steht, der mehrfach gestillepostet wurde ;-). Das gemeinsame Ziel ist es nun herauszufinden, welches Wort sich in den Totenköpfen versteckt, also um welche Namen es ging. Dazu werden die Karten vom Anfang + einige mehr offen ausgelegt und nun muss geschaut werden, welche Hinweise wohl zu welchem Namen passen.
Hier geht´s zur Game Factory Spielseite.

Dann jetzt noch 2 Ankündigungen, die erst für Mitte / Ende des Jahres gelten:

Hero Hockey wird Mitte des Jahres bei der Game Factory erscheinen.
Das ist ein Spiel von den Machern von Klask für eine etwas jüngere Zielgruppe. Das Spiel hat einen ähnlichen Spielmechanismus, nur, dass man eine Figur mit einem Eishockeyschläger benutzt. Diese Figuren werden gedreht, damit die Kugel geschossen werden kann. Es ist günstiger, jedoch nicht aus Holz, sondern aus Plastik.

Color Brain soll im Herbst entweder eine Erweiterung oder einen zweiten Teil wird bekommen! Das finde ich toll, denn Color Brain macht mir richtig Spaß und hat auch einige „Ich spiele nicht so gern“-Menschen in meinem Umfeld ziemlich schnell überzeugt und begeistert. 😉

Frittentexte

Die Spielfritte unterwegs – Pegasus Pressetag 2019

Fritten essen bei Pegasus vor Essen. Vielleicht wundert ihr euch gerade, dass der Text im Artikel anders aussieht, als das, was ihr sonst kennt. Das liegt daran...

Come out playing!

Was spielt das schon für eine Rolle? Spielt es überhaupt eine, oder eine ganz entscheidende Rolle? Und was ist „es“? Lesben, Schwule, Bisexuelle, trans* Mensche...

5-Minute Dungeon in Bild und Ton | #amüsgöll

Eine neue Folge aus der Reihe #amüsgöll ist draußen, und wer wissen will, wie man in einem Dungeon kleinen Fieslingen die Visage poliert, der sollte sich den Cl...

Die Spielfritte setzt sich wöchentlich #spielendfürtoleranz ein

Egal, in welchem Spektrum Du zu Hause bist, be part of the Rainbow mit der Spielfritte und der BrettspielUnion Dortmund. Spielend für Toleranz ist für uns nicht...

Funs Dreier: Bejeweled, Cut the Rope und Wo ist mein Wasser?

Hallo alle zsuammen, ich begrüße euch wieder zu einem weiteren Text in der Rubrik „Funs Dreier“. Wenn ihr noch keinen Text aus dieser Rubrik gelesen haben sollt...

Funs Dreier: Typisch Mann, Typisch Frau, Grimoria und Macroscope

Hallo und herzlich Willkommen zu Funs Dreier, bei dem ich euch 3 Spiele kurz vorstellen möchte, die (unter anderem) ein bestimmtes Element von „Spielzutat“ nutz...

Meeple on Tour by Simone Spielt

Milly ist zu Besuch bei den Spielfritten und stellt ganz schön viele Fragen ...

Funs Dreier: Portobello Market, Vienna und Draco

Hallo alle zusammen, ich möchte euch hier meine neue Rubrik vorstellen, in der ich auf 3 Spiele eingehe und diese in einer Minirezension zusammenfasse. In „Funs...