Zug um Zug – PlayLink für PS4

Frittenrezensionen Guten APPetit
6

Gute Fritte

Tut-Tut = 101-101

Der Brettspielklassiker, ja, der millionenschwere Brettspielklassiker hat es nicht nur zu zichtausendmillionen Erweiterungen und Sonderausstattungen und Landkarten geschafft, nein, auch eine digitale Umsetzung erfuhr dieses Spiel von Allan R. Moon recht früh. Auch die PlayStation wurde übertutet und Asmodee Digital hat den 2 bis 5 Spielehit für den Fernseher, die Konsole und entsprechende Endgeräte wie Smartphone und Tablet herausgebracht. Wir haben für euch die Konsole und die Smartphones zum qualmen gebracht und verraten euch mehr zur PlayLink-Ausgabe von Zug um Zug.

Ein Brettspiel klebt an der Wand

Zug um Zug ist nicht nur ein Spiel für auf den Tisch, sondern schon seit Jahren ein verkaufsstarkes Spiel für inne Hand mit digitalem „Tuut-Tuuuuut“. Auf dem Tablet oder Smartphone hat sich Zug um Zug weiter ausgebaut und vermarket, als es schon vorher via PC-Umsetzung der Fall war. Damals waren die PC-Spiele schon recht hoch auf den Servern von Days of Wonder, doch durch die APP-Umsetzungen wird weltweit noch mehr und öfter Zug um Zug gespielt, als es schon vorher der Fall war. Fast sekündlich beginnen auf der Welt Zug um Zug Partien im bunten 101-Universum.

Doch die digitale Umsetzung auf Endgeräte ist noch lange nicht aufgebraucht. Zu gierig stellt sich eine Konsumgesellschaft auf neue Konsolen und Endverbrauchgeräte ein, die noch mehr Speicher, noch mehr Extras, noch höhere Auflösung, noch noch noch haben. Klar, dass auf diesem Markt auch die digitale Brettspielumsetzung irgendwann nicht fehlen darf.

Die PlayStation ist eine dieser Konsolen-Endgeräte, die in Sachen Spielspaß ziemlich weit vorne ist. PlayLink lautet ein Format der Sony-Konsole, mit der Spielende vor dem Fernseher ihre Handys oder Tablets zücken können, um diese als Kontroller zu gebrauchen. Gemeinsam gaffen alle auf den Fernseher, um dann schnell auf ihren Handys oder Tablets was zu klicken, zu machen, um den Verlauf auf dem Bildschirm zu beeinflussen, Fragen zu beantworten, etc. Spiele wie Chimparty oder Wissen ist Macht sind hier ganz weit vorne und bekannt. Auch das That´s You!-Spiel kennen sicherlich so einige PlayLink-Spielende.

Brettspielumsetzungen gibt es auch im PlayLink-Sortiment. Zug um Zug ist hier nicht das Erste. Wohl aber die größte Umsetzung eines Brettspiels. Spiele wie Flottenmanöver, Uno oder Poker kommen mit einem Zug um Zug nicht mit. Damit kann sich Zug um Zug abermals rühmen auch hier großen Fuß zu machen.

Die Frage ist doch, kann die PlayLink-Variante was? Will man ein Brettspiel nun auch an der Wand sehen? Oder reicht nicht die bisherige APP-Umsetzung vollkommen aus?

Bevor es losgeht erst einmal laden …

Genau, bevor es losgeht, muss man erst einmal laden. Und zwar runter. Also, die kostenlose PlayLink-App. Die bekommt man aus dem APP-Store oder auch bei Google Play. Dann Spiel auf der Playsi starten, verbinden und Spiel eröffnen, und schon geht es los. Das Flimmerbild an der Wand zeigt die ach so bekannte Zug um Zug Karte (zum Beispiel USA), und auf den Endgeräten wie Smartphone oder Tablet zeigt sich ebenfalls das Bild in klein. Große Karte an der Wand, kleine an den Flossen. Aus den Boxen tutet das bekannte Banjogeschrubbel, was ich schon an die 1000 Stunden in meinem Leben gehört habe. Hallo Ohrwurm, möchtest Du einen Kaffee und ein Stück Kuchen?

Ein bis 5 Spielende hocken nun vor dem Fernseher auf der Couch, um den Fernseher verteilt, an Tisch oder auf dem Boden und jede*r macht seinen*ihren Zug. Zug um Zug am Handy, am Tablet. Ist man nicht dran, schaut man mal auf zum Fernseher und sieht die Strecken sich bilden, wie Karten gezogen werden, lauscht der Musik und dem „Tuut-Tuuuuut“, was klar macht: Ich bin dran.

Größtenteils schaut man aber auf sein Smartphone und plant, überlegt, welche Karten man nimmt, welche Strecke man legt, was man als nächstes macht. Schaut auf die Hand, dann kurz nach oben, redet wenig bis gar nicht miteinander, schaut auf seinen Kontroller und wundert sich auf einmal, dass die Anzeige auf dem Fernseher einem sagt, dass die PlayStation sich in einer Minute in den Ruhemodus setzen will, da man den Haupt-Kontroller zu lange nicht bedient hat.

Ja genau, der Haupt-Kontroller schweigt sich bei diesem PlayLink-Spiel aus und macht mal gar nichts. Auch nicht schlecht – so hat man Zeit diesen wieder aufzuladen.

Spielfreude

Also ich muss sagen, dass ich ein absoluter Zug um Zug Junkie bin. Sowohl analog, als auch digital. Die damalige PC-Umsetzung habe ich bis in meine Träume hinein gezockt. Auch die APP-Umsetzung auf Handy und Tablet habe ich Runde um Runde immer und immer wieder gespielt. So war ich auch sehr gespannt auf die Umsetzung für die PS4. Und was soll ich sagen: An sich ist die Umsetzung sehr gut und fast 1 zu 1 wie die APP. Etwas anders, aber spielerisch genauso. Und dennoch gibt es etwas bei der PlayLink-Variante, was mich vom Spielen des Spiels abhält: Zug um Zug ist nicht für Fernseher und Couch gemacht. So zumindest mein Empfinden. Eine Party auf dem Handy oder Tablet kann man immer zwischendurch spielen. In der Bahn, im Wartezimmer des Arztes, beim Amt, in der Pause auf der Arbeit. Zug um Zug ist ein Mitbegleiter.

Bei PlayLink ist man an einem Ort, vor Ort, bei der Playsi. Dort kann man allein oder mit bis zu 5 Menschen zusammen das Brettspiel am Fernseher spielen. Aber ganz ehrlich: Warum sollte ich dann nicht das analoge Spiel rausholen? Hmmm, ich weiß auch nicht.

Des Weiteren gibt es für die PlayStation so viele Spiele, die spannender, actionreicher, gewaltiger, immer wieder anders sind, als Zug um Zug. Selbst PuzzleSpiele, die es zuhauf für die Playsi gibt, sind an sich abwechslungsreicher, als die Zug um Zug Umsetzung. Vielleicht liegt es daran, dass ich in der Verwendung der PlayStation eher schweißnasse Kontroller-Finger bekomme, Daumen und Zeigefinger einsetzen will, und meine Augen geradeaus auf den Fernseher richten möchte, während die Finger losgelöst von ihnen was eigenes machen. Gespieltes Kino, das ist mein Umgang mit der PlayStation. Zug um Zug kann das nicht erreichen. Will es auch gar nicht!

Die PlayLink-Umsetzung ist sehr schön, und dass man mit dem Spiel USA, Europa und die Frankreich-Karte bekommt, ist echt klasse. Weitere Karten lassen sich für weitere Pinunsen dazu buchen, so dass man bald die ganze Welt mit Zug um Zug betuten kann. Wer bereit ist den relativ hohen Preis zu bezahlen, wird mit einem tollen Spiel belohnt, das süchtig machen kann. Wer es günstiger haben will, lädt die APP runter und kann genauso viel Freude haben. Oder kauft sich die analoge Version, und holt Freunde an den Tisch. Das soll ja bekanntlich auch gehen.

Lecker

  • Zug um Zug macht sowohl analog, als auch digital Spaß.
  • Geht auch allein, oder zu zweit, zu dritt ...
  • Die Grafik ist super.
  • Tolle Karten

Pfui

  • Ganz schön teuer, mein lieber Scholli.
  • Gebunden mit der PlayStation zu spielen.
  • Etwas umständlich bis es losgeht.

Fazit

Funfairist sagt abschließend

Ich vergebe eine gute Fritte. Wobei ich die APP-Umsetzung eher bevorzuge, als die PlayLink-Version. Die PlayStation ist für mich, wohl aufgrund meiner ach so vielen Spielstundenerfahrung für andere Spiele gemacht, als die PlayLink-Spiele. Dennoch eine sehr gute Umsetzung und absolut familientauglich. Herzlichen Dank an Asmodee Digital, die uns das Zug um Zug (Ticket to Ride) PlayLink-Spiel für eine Rezension zur Verfügung gestellt haben.
6

Gute Fritte