Die Tavernen im Tiefen Thal – Zimmer frei!

Brettspiele Frittenrezensionen
7

Superfritte

Prost und hereinspaziert!

Herzlich Willkommen in den Tavernen im Tiefen Thal! Es ist schon etwas her, dass wir hier auf der Fritte darüber gesprochen  haben, aber heute gibt es endlich mal wieder einen Grund! Und zwar die 1. Erweiterung “Zimmer frei!”. Erste Erweiterung? Das klingt ja quasi so, als würde da auch noch eine zweite folgen? Vielleicht auch eine dritte? Ich bin auf jeden Fall gespannt.

Hier findet ihr unseren Bericht zum Grundspiel von Tavernen im Tiefen Thal.

Da könnt ihr erfahren, wie das Spiel funktioniert und wie ich das so finde. Ich verrate es euch aber gern auch hier direkt nochmal. Sehr, sehr gut. Ich spiele die Tavernen im Tiefen Thal wirklich gern. Das ist ein Spiel, das in allen möglichen Spielgruppen gut funktioniert und ja auch schon im Grundspiel selbst einiges an Abwechslung bietet.

Neue Schachtel

In dieser neuen Schachtel stecken auch wieder 4 Module, die 4 unterschiedliche neue Geschmäcke ins Spiel bringen. Ich erzähl euch mal in der Kurzfassung, worum es in den Modulen im Groben geht. Mehr Details findet ihr in den Regeln 😉

Achtung, ein Reim! Wie fein.

Das Lied vom Wein

Es gibt jetzt Sommeliers, die Zugang zum Weinkeller haben. Wenn man so einen hat und zieht, dann versorgt der den am weitesten rechts sitzenden Gast, der noch nicht aktiviert wurde, von alleine, ohne, dass er mit einem Würfel aktiviert werden muss. Den kann man bis zu 2 x aufgedeckt in die eigene Taverne legen. Sehr nice!

Ein Zimmer darf´s sein.

Hier kriegt man ein weiteres Tableau zum Anlegen, auf dem sich Zimmer befinden. Adelige, die kommen, bleiben über Nacht und legen sich in eines der Zimmer. Praktisch, denn so ist mit etwas Glück mehr Platz an den Tischen. Das Zimmer, in dem sie schlafen, kann mit einem Würfel aktiviert werden und bringt eine Aktion.

Ein Wirt hat´s fein.

Hier bekommt man einen Wirt mit einer besonderen Fähigkeit, die man nutzen kann. Außerdem kommen Schuldscheine ins Spiel, die ebenfalls nochmal besondere Aktionen erlauben.

Das Dorf, es ist mein!

Unterschiedlichste Aufgaben von der Bürgermeisterin kommen hier ins Spiel. Haben wir eine erfüllt, erhalten wir eine Belohnung.

Kleinvieh macht auch Mist

Das klingt jetzt vielleicht nicht nach grundlegenden Änderungen, die zu einem völlig neuen Spielerlebnis beitragen – und die gibt es durch die Erweiterung auch nicht. Soll es aber vermutlich auch nicht. Es ist auch nicht nötig. Es sind kleine Dinge, die neu sind, die dafür sorgen, dass man zum Beispiel hin und wieder seine eingesessene Strategie mal wieder ein bisschen neu auspendelt. Bei den Aufgaben der Bürgermeisterin zum Beispiel muss ich halt meinen Fokus, wenn ich sie erfüllen möchte, auch mal auf andere Dinge legen, als ich es sonst vielleicht tun würde. Der Sommelier ist schon ziemlich cool und ich finde auch, dass die Schuldscheine und die Wirte wirklich Spaß machen. Und auch die Zimmer für die Adligen finde ich gut, auch, wenn die mich aufregen, weil ich die gefühlt immer in die falschen Betten werfe und ich dann von den anderen Aktionen viel besser hätte profitieren können … Murphy kommt halt auch mal in den Tavernen im Tiefen Thal vorbei.

Braucht man die Erweiterung Zimmer frei! von Die Tavernen im Tiefen Thal, um ein gutes Spielerlebnis zu haben? Nein, sicherlich nicht, weil das Grundspiel an sich schon ziemlich super ist. BRAUCHEN tut man das nicht. Wenn man es aber ähnlich häufig spielt, wie ich, dann sorgt Zimmer frei! für einen tollen neuen Wind dank der neuen Module, die ich alle gut finde. Daher würde ich viel eher sagen: Man kann sie super zusätzlich benutzen, wenn man Tavernen-Fan ist und die Module aus dem Grundspiel schon durchgenudelt hat. Von daher: Wer Die Tavernen im Tiefen Thal liebt, wird sicherlich auch diese Erweiterung hier mögen, die allerdings mehr Inhalt versprechen könnte, als im Endeffekt darin enthalten ist.

Lecker

  • Schöööhöööön! Ich mag, dass es neue Zimmer gibt und dass die neuen Module frischen Wind ins Spiel bringen.

Pfui

  • Pfui? Pfui ist, dass ich nicht wirklich mal einen Abend in Den Tavernen im Tiefen Thal verbringen kann, denn da mal ein Bierchen zu trinken - das wär ein Träumchen.

Fazit

Kaddy ext.

  "Ich finde die Tavernen im Tiefen Thal schon ohne Erweiterung richtig, richtig klasse und sehr abwechslungreich. Durch Zimmer frei! kommen einige neue Elemente ins Spiel, die frischen Wind bringen. Es macht echt Spaß, das zu erkunden und sich neue Strategien zurecht zu legen. Die einzelnen Module verändern das Spiel nicht grundlegend, aber bringen ihre eigene Würze mit. Dadurch schmeckt jede Partie ein bisschen anders und besonders." Ein herzlicher Dank geht an Schmidt Spiele, die uns Zimmer frei! für die Rezension zur Verfügung gestellt haben."
7

Superfritte

0:00
0:00