Frittenplausch mit Walter Müller

Walter! Es gibt Tee und Fragen. Setz dich doch!

Hallo liebe Pommesfans,

nachdem wir ja nun schon einige Folgen vom Frittenplauschpodcast gebracht haben, ist es nun mal wieder Zeit für was auffe Augen. Wir haben uns Walter Müller, seineszeichens Spieleentwickler, geschnappt und ihm eselförmige Löcher in den Bauch gefragt. Wieso eselförmig?

Gerade zur Messe hat Walter sein neues Spiel Donkey Derby beim Franjos Verlag auf den Markt gebracht… und das ist nur eines seiner vielen Spiele. Wir haben das Gefühl, dass Brettfußball sein persönlicher Liebling seiner Spiele ist. Wieso wir das vermuten, könnt ihr weiter unten im Interview lesen ?

Ich (Kaddy) hatte die große Freude, vor einigen Wochen seine Spiele in ultra-riesig zu sehen und zu spielen.

Das war wirklich spannend.

Und auch der Klassiker aus den 90ern, Entenrallye, hat mich positiv überrascht. Denn wie wir ja durch unsere Retro-Reihe gelernt haben, sind viele Spiele von damals heute nicht mehr das, was sie mal waren ? Entenrallye war 1992 auf der Auswahlliste zum Spiel des Jahres – und das will schon was heißen! Gewonnen hat dann aber doch „Um Reifenbreite“.


Also, dann geht´s jetzt mal los.

Hier kommt für euch unser Plausch mit Walter Müller – wir wünschen euch viel Spaß beim neugierigen Lesen!

Hallo Walter,

erst einmal vielen Dank, dass du dir Zeit für uns nimmst. Wir wollen auch direkt damit starten, dir Löcher in den Bauch zu fragen…

Wie bist du ans Spielen gekommen und was war dein erstes Spiel? Ich meine jetzt hier nicht das erste Monopoly von Mama und Papa sondern wirklich das erste selbstgekaufte und ausgesuchte Spiel…

Walter: Diese Frage ist falsch gestellt. Jedes Kind spielt, in jeder Lebenslage. Die Frage ist also nicht, wie bin ich ans Spielen gekommen, sondern, warum habe ich niemals damit aufgehört. An mein erstes selbstgekauftes Spiel kann ich mich nicht mehr erinnern, das war aber ziemlich spät. Tatsächlich habe ich bereits mehrere Spiele erfunden (z. B. Brettfußball, Expedition zum Nordpol, Midora, Uso, Zugspiel, von diesen Spielen hat es nur Brettfußball geschafft, in Serie produziert zu werden),  bevor ich mir ein eigenes Spiel gekauft habe.

Du hast ja inzwischen 11 Spiele auf den Markt gebracht, wenn wir richtig zählen. Einige davon haben es ja auch auf die Auswahlliste für das Spiel des Jahres und den Deutschen Spielepreis geschafft. Richtig cool! Welches davon ist dein Liebling?

Walter:

1. Platz: Brettfußball

2. Platz: Brettfußball

3. Platz: Brettfußball

4. Platz: Brettfußball

5. Platz: Brettfußball

6. Platz: Brettfußball

7. Platz: Brettfußball

8. Platz: Brettfußball

.

.

.

.

.

57. Platz Brettfußball

58. Platz Turmbau zu Babel

58. Platz Entenrallye

Dieses Jahr kam Donkey Derby auf den Markt. Woher kam die Idee für das Eselrennen? Magst du Esel?

Walter: Die Idee vom Thema Eselrennen kam vom Verlag Franjos. Es gibt jedes Jahr in England und Schottland eine Vielzahl von Eselrennen. Das hat Tradition. Im Vordergrund steht dabei der Spaß, der durch die Eigensinnigkeit der Esel entsteht. Sie sind nur schwer berechenbar, oft geschieht Unvorhersehbares, Wetten auf die Sieger wird zum Glücksspiel, aber am Ende gehen alle fröhlich nach Hause. Genau diese Mischung aus Spaß und Unterhaltung wollen wir mit unserem Spiel vermitteln.

Welche 3 Spiele würdest du mit auf eine einsame Insel nehmen? Genug Freunde dürftest du natürlich auch einpacken.

Walter: Brettfußball, PS, ein ganz altes Spiel aus dem Hans im Glück Verlag und Siedler von Catan,

… und welches Spiel würdest du am liebsten in kochendes Frittierfett tauchen, damit du es niemals wieder spielen musst?

Walter: Monopoly. Niemals habe ich eine Partie Monopoly erlebt, in dem es nicht zu Streit oder Frustration gekommen wäre.

In welchem Spiel würdest du gerne 24 Stunden in real verbringen, wenn du es dir aussuchen könntest?

Walter: Die Abenteuer von Robinson Crusoe. Mir gefällt es, wenn man zurechtkommen muss in einer schwierigen Situation, das Beste aus der Lage machen, mit den wenigen Mitteln und Materialien, die einem zur Verfügung stehen. Das Erfordert Kreativität, Spontanität und Erfindergeist.

Gibt es deiner Meinung nach jemanden, den wir auf jeden Fall auch noch interviewen sollten?

Walter: Klaus Zoch, wenn es jemand aus der Spieleszene sein soll, ansonsten eine Schriftstellerin mit Namen Subina Giuletti. Sie findet Spielen zwar schrecklich, ist aber eine Frau, die nach meiner Meinung sehr gute Ansätze und Lösungsvorschläge für ein erfülltes und glückliches Leben bietet.

Deine letzte Aufgabe! Entscheide dich für eine der Möglichkeiten…

  • Sekt oder Selters? Ich verbringe mein Leben lieber in Klarheit, lasse mir meine Sinne nicht gerne von Alkohol oder anderen Drogen vernebeln, darum lieber Selters.
  • Andor oder Escape? Escape
  • Mayo oder Ketchup? Ketchup
  • Cola oder Cola light? Cola
  • Brettspiel oder Buch? Auf beide könnte ich nur schwer verzichten.
  • Schnee oder Sonne? Sonne ist mir schon viel lieber.
  • Burger King oder MC Donalds? Zu beiden ein klares !Nein!
  • Kaffee oder Tee? Tee täglich, Kaffee nie!
  • Hund oder Katze? Ich möchte keine Tiere in meinem Haus, ansonsten finde ich Katze interessant, Hunde mag ich überhaupt nicht. Dieser unterwürfige, treudoofe Blick…
  • Maus oder Elefant? Elefant, aber bitte mit großen Stoßzähnen!

Vielen Dank, Walter, dass du dir Zeit für uns und unsere Leser genommen hast und bis zum nächsten Mal!

Images

Ganz frisch ausse Fritteuse!

Frittenplausch mit Alexander Pfister

Liebe Frittenfreunde, es ist wieder so weit. Wir haben einen spannenden neuen Frittenplauschgast für euch aus der Zauberfritteuse gezogen und wir freuen uns seh...

Frittenplausch mit Jens Merkl

Leute! Es ist wieder soweit! Es ist Zeit für einen Frittenplausch! Wir haben wieder einen ganz wunderbaren Gast für euch an unsere Pommestheke geholt und wir...

Frittenplausch mit Fabian Zimmermann

Dürfen wir vorstellen…? Liebe Frittenfreunde! Da es so viele großartige Menschen da draußen gibt, können wir gar nicht damit aufhören, euch noch mehr Frittenpl...

Frittenplausch mit Daniel Gaca

Und die Fritte kriegt den Hals nicht voll! Freunde! Ihr wisst, dass wir Spielfritten eher zur kommunikativen Sorte gehören, nicht wahr? Kein Wunder also, das...

Frittenplausch mit Jürgen Valentiner-Branth

ACHTUNG ACHTUNG! Frittenplausch! Ein neuer Gast!Leudde, es ist wieder so weit! Wir konnten einen neuen Frittenplauscher für euch gewinnen! Empfohlen wurde er vo...

Frittenplausch mit Viktor Kobilke

Trommelwirbel und Fanfaren! Freunde, es ist wieder Frittenplauschzeit und wir freuen uns, dass wir wieder nen super Gast für euch angeln konnten. Nachdem letzt...