Axio Rota

Brettspiele Frittenrezensionen
5

Knusperfritte

Liebling, ich habe das Brettspiel geschrumpft

2017 kam Axio bei Pegasus Spiele auf den Markt. Zwei Jahre später kann man sich die kleine Variante davon in den Schrank stellen – wenn man denn mag. Axio Rota von Reiner Knizia ist wie das Brettspiel und doch anders. Ein wenig. A bissl. Etwas. So mit Kreisen. Und quadratischen Plättchen. Und ohne Pyramide. Aber dafür in klein. So Taschenformat. Egal. Wir schauen heute auf Axio Rota, einem kleinen Plättchenlegespiel mit ohne Thema.

Und was sehen Sie jetzt?

Viele schwatte Bälle und ein paar Symbole darauf. Ja, in der Psychotherapie sollte man dieses kleine handliche Spiel nicht sofort auf den Tisch legen. In einer systemischen Beratung könnte es schon ganz interessant sein. Egal!

Herzlich willkommen zu Axio Rota, dem Plättchenlegespiel in mini aus der Knizia-Schmiede. Wer das große Brettspiel von Reiner kennt, wird hier sofort die Mechanik wiedererkennen. Halt nur in etwas anders. Wir legen Plättchen an, 12 Runden spielen wir, wir lassen unsere Punktesteine wandern, und später wird abgerechnet. Fertig. Eine Partie Axio Rota, die man alleine und bis zu vier Menschen spielen kann, ist fix gespielt. Wir sind mit so einer Partie innerhalb von 10 Minuten durch. Auf der Schachtel steht 15-30 Minuten. Bei Langzeitgrübler*innen kann es auch schon mal etwas dauern, ist aber an sich schnell fertig das Ding.

Ziel: Punkte machen. Wie? Wie oben beschrieben. Allerdings ist etwas Köpfchen gefragt, wie man seine Plättchen anlegt, denn so ein quadratisches Plättchen besitzt 4/4 Kreisteile, die sich an den Ecken befinden. Im besten Falle könnte man mit einem Plättchen 4 Kreise zumachen – da würden sich die Punktesteine aber freuen.

Aber wie war denn das Gefühl bei Axio Rota am Spieletisch?

Gefühlslage

Ich glaube, für Spiele wie Axio oder Qwrikle und Konsorten muss man in Stimmung sein. Sehr abstrakt legt man über eine Längsseite Steine, Plättchen, Würfel, etc. aus, berechnet Punkte und versucht Multipunkteauszahlungen zu erlangen. Ob man jetzt Sets sammelt, oder Drillinge, Vierlinge, Sonstwielinge, egal, die Regeln bestimmen die Punktewertung.

Bei Axio Rota war das Gefühl daher auch immer abhängig von der Stimmung, mit der man gerade beim Spiel war. Spielt man mit Menschen, die mit dieser Art von abstrakten Punktesammeln eher wenig zu tun haben, wird es schwer diese zu begeistern. Gewohnheitsspielende kommen schnell in den Flow und wissen, was zu tun ist. Mir persönlich kann so ein Spiel immer mal wieder auf dem Tisch landen, aber muss auch nicht immer der Fall sein.

Axio Rota ist ein solides und nettes kleines Spiel für Zwischendurch. Tatsächlich aber, so erging es den meisten an meinen Tischen: Eine Partie gespielt, und dann gerne lange nicht mehr. (By the way, ich verstehe auch nicht, wie manch Mensch immer und immer wieder Qwirkle spielen kann, aber das nur am Rande.) Die Spielfreude während der Partie ist gegeben. Aber danach erlischt die Freude auf Axio Rota, wie nach einem Verzehr von Traubenzucker: Im Moment der Einnahme toll und schmacklich gut, aber nach dem Verzehr irgendwie weggeblasen und aus. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Axio Rota eins der Spiele ist, zu dem man sich verabredet, um dieses und genau das zu spielen. Das gibt es nicht her.

Und dennoch ist das Spiel ein Wiederholungstäter – mit Sicherheit.

Axio Urlaub

Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass Axio Rota in seiner Kompaktheit und in seinem schnellen Spielfluss ein wunderbarer Urlaubsbegleiter ist. Ein kleines Spiel für die Reisetasche, die neben dem bekannten Würfel-Spiel und dem immer mitgenommenen Kartenspiel eine weitere Variante bietet. In Sachen Plättchenlegespiel ist das Spiel sehr zu gebrauchen und weit aus handlicher, als das fette Spielbrett. Mehr noch: Man ist durch das Brett nicht determiniert auf eine bestimmte Größe, sondern kann hier die Auslage wachsen lassen. Okay, bei 12 Runden kommen wir nicht ach so weit, aber dennoch: Der Spielplatz wird gut ausgebaut.

Also, für den Urlaub, und für Momente bei warmen Nachmittagen und Abenden in der Ferne kann ich mir Axio Rota sehr gut vorstellen. Da kann dann Tante Nikki mit der kleinen Jeanine spielen. Das passt ganz gut ins Reisegepäck.

Also, für den Spieletisch ist Axio Rota ein kleiner fluffiger und kurzweiliger Plättchenspaß, der aber nach Ende ganz schnell wieder im Schrank verschwindet. Für den Urlaub und für nicht so viel Gepäck und dafür einen weiteren Spielebegleiter dabei zu haben, da passt Axio Rota sehr gut.

Lecker

  • Schnell gespielt
  • Eine sehr gute Umsetzung eines großen Spiels in kleines Format
  • Für den Urlaub super

Pfui

  • Na ja, irgendwie plätschert das Spiel so hin

Fazit

Funfairist legt sich zurecht

Achteck, Sonne, Kreis, Stern und Ball, ach ja, und schwarze Jokerseite. Aus Plättchen werden Bälle wird Geometrie. Nettes kleines Plättchenlegespiel, was mich persönlich jetzt nicht so flasht, aber bestimmt seine Genießer*innen finden wird. Nett, aber auch nur nett. Für mich knusprig. Herzlichen Dank an Pegasus Spiele, die uns Axio Rota für eine Rezension zur Verfügung gestellt haben.
5

Knusperfritte

0:00
0:00