Frittenplausch mit Kerry Breitenstein von Twilight Creations inc.

Go Kerry – go Kerry!

Hey Kerry, zuerst einmal danke, dass du dir Zeit nimmst, um uns und unseren Lesern ein paar Fragen zu beantworten.

Kerry: Das mach ich sehr gerne.

Du hast Twilight Creations inc. gemeinsam mit deinem Ehemann Todd gegründet. Wie seid ihr auf die Idee gekommen, euren eigenen Verlag zu gründen? Wart ihr immer schon Brettspielliebhaber?

Kerry: Todd hat bei Journeyman Press gearbeitet, als wir Zombies!!! designed haben. Die Hauptfirma hat kurz nach der Veröffentlichung die Abteilung aufgelöst. Sie haben uns aber erlaubt, die Rechte des Spiels zu kaufen und daher haben wir Twilight Creations inc. gegründet. Wir haben immer alle Brettspiele jeglicher Art gemocht. Wir haben genauso Magic – The Gathering wie auch andere Sammelkartenspiele gespielt, bevor wir die Firma gegründet haben. Wir waren total vernarrt in die Reihe von „Deadlands“ – wir haben alles gespielt: vom Rollenspiel über „Rail Wars“ bis hin zu „ Doomtown“. Als Todd bei Journeyman Press angestellt wurde, waren wir gerade im „X-Files Card Game“-Fieber und so haben wir auch die Leute von Journeyman Press kennengelernt. Das erste Spiel, das nicht vom Massenmarkt kam, das wir gespielt haben, war die Siedler von Catan. Ich habe auch immer noch die Version von 1996 zu Hause. Wir haben dieses Spiel geliebt und so sind wir in den Hobbymarkt eingestiegen. Ich habe hunderte von Brettspiele gekauft, und wir spielen jede Woche Spiele von anderen Verlagen und Autoren.

Wie viele Leute arbeiten gerade für Twilight Creations inc.?

Kerry: Ich bin die Hauptsperson, die hinter Twilight Creations inc. steht. Aber ich habe Verträge mit verschiedenen Leuten, die die Grafik, das Design und die Textbearbeitung übernehmen. Meine Kinder helfen mir auch bei verschiedenen Dingen innerhalb des Verlags, wenn sie können.

Das wohl bekannteste Spiel von Twilight Creations inc. ist Zombies!!! War das der Durchbruch für euch? Ich weiß, du hast diese Frage wahrscheinlich schon gefühlte 10.000 Mal beantworten müssen, aber bitte tu es doch noch einmal für uns. ? Wie seid ihr auf die Idee für Zombies!!! gekommen?

Kerry: Zombies ist unser bestverkauftes Spiel. Wir hatten die Idee dafür aus verschiedenen Zombiefilmen, die wir gesehen haben. Wir wollten etwas anderes schaffen, als die Zombiebrettspiele, die wir vorher gespielt hatten – etwas, das einem die Spannung und die Desorientierung vermittelt, die man wahrscheinlich hätte, wenn man in einer wahren Zombieapokalypse stecken würde (zumindest in der Theorie). So kamen wir also auf die Idee, eine Stadt, die zufällig durch einzelne Teile erstellt wird, als Mittelpunkt des Spiels zu entwickeln. Wir sind große George Romero Fans und wollten ihm bzw. seinen Filmen mit unseren Spielen unsere Ehrerbietung erweisen.

Es gibt so viele Erweiterungen für dieses Spiel. Woher bekommt ihr die Ideen und die Inspirationen, so viele neue davon auf den Markt zu bringen? Sind das alles deine Ideen oder wie entwickeln die sich?

Kerry: Wir kriegen ganz viel Inspiration durch Filme und auch durch die Vorschläge unserer Fans. Wenn wir einmal ein Thema gefunden haben, versuchen wir, thematisch passende Mechanismen auszuarbeiten die genauso gut aber auch anders sind als die, die wir vorher schon entwickelt haben. Wir wollen unseren Fans jedes Mal eine neue Erfahrung mit jeder Erweiterung bieten. Manchmal sind die ursprünglichen Ideen nicht diejenigen, die funktionieren, aber sie führen schließlich zu der Version, die veröffentlicht wird.

Und wie bekommst du Ideen für ganz neue Brettspiele? Und kannst du uns kurz erklären, wie das so abläuft?

Kerry: Wir bekommen die Ideen über verschiedene Wege. Manchmal beginnt das Ganze mit einem Thema, das wir gerne in ein Brettspielsetting bringen würden. Und manchmal basteln wir an einer einzigartigen Mechanik, um dann ein passendes Thema dazu zu finden. Im Moment arbeite ich an einem Spiel, das aus einem Thema entstanden ist (übrigens ziemlich lustig) und wir entwickeln und testen gerade verschiedene Mechanismen um das Spiel zu formen. Dieser Prozess kann Monate oder auch Jahre dauern. Wenn es erstmal soweit fertig ist, dann geht es weiter mit den Spieletests, bis alle wirklich zufrieden damit sind. Sobald das Spiel dann fertig ist, beauftragen wir die Illustrationen, erstellen die Grafikdaten und senden das alles zu unserem Produzenten. Dieser Prozess wiederum kann auch ein bis zwei Jahre dauern.

Es sieht so aus, als wärest du der „dunklen Seite des Lebens“ zugeneigt: Zombies, Aliens, Little Dead riding hood und so weiter. Liegt das daran, dass es auf der bösen Seite Kekse gibt? ? Magst du diese Thematiken auch in anderen Bereichen deines Lebens, z.B. in Filmen, Musik und deinem Humor?

Kerry: Kekse sind auf jeden Fall ein super Vorzug! Wer mag denn keine Kekse?! Wir mögen auf jeden Fall Horrorfilme, und Halloween ist mein liebster Feiertag. Ich mag auch Geisterhäuser. Ich bin ein riesiger Fan von Midnight Syndicate music, was auch der Grund dafür ist, dass man uns oft zusammen sieht. Es muss für mich nicht Halloween sein, um ihre Musik zu hören. Was meine Stimmung angeht: ich habe einen verdrehten Sinn für Humor. Ich würde aber nicht unbedingt sagen, dass mein Humor nur böse ist…

Was ist dein Lieblingsbrettspiel aller Zeiten?

Kerry: Ich sollte eigentlich sagen „Die Siedler von Catan“. Aber es gibt noch einige mehr, die ich wirklich gerne mag. „Splendor“ habe ich nun einige Male gespielt und letztens habe ich auch angefangen, Camel Up zu spielen. Ein super Spiel!

Wie viel Zeit verbringst du mit Brettspielen: Spielen, welche entwickeln, über sie schreiben oder was auch immer? Hast du nebenbei auch noch Zeit übrig, um andere Dinge zu tun, die du gerne tust?

Kerry: Mein Leben scheint sich um die Firma zu drehen. Ich verbringe einen Großteil meiner Zeit mit administrativen Aufgaben, die ich für den Betrieb erledigen muss. Aber ich würde schätzen, dass ich gute 20 Stunden in der Woche damit verbringe, Brettspiele zu entwickeln. Im Moment studiere ich auch noch, um einen Abschluss in Verbraucherpsychologie zu absolvieren, was dazu führt, dass ich nicht sonderlich viel Zeit für andere Dinge habe. Ich hoffe, dass die Lerninhalte aus meinem Studium die Firma in diversen Bereichen weiterbringen werden, z.B. auch im Marketing-Bereich.

Sekt oder Selters?

Bitte suche dir einen der Begriff aus, die wir dir nennen.

  • Salat oder Pommes? Das kommt auf meine Stimmung an. Ich esse mehr Salat als Pommes. Aber gibt’s auch Menschen, die keine Pommes mögen?!
  • Mayo oder Ketchup? Ketchup.
  • Cola oder Cola light? Cola Light
  • Brettspiel, Videospiel oder Buch? Brettspiel
  • Sommer oder Winter? Auf jeden Fall Sommer!
  • Kaffee oder Tee? Tee
  • Hund oder Katze? Hund

Vielen Dank, dass du dir Zeit für uns genommen hast und danke für deine Antworten! Wir haben übrigens auch schonmal unsere Meinung zur APP für Zombies!!! für ein niedergeschrieben… das war hier!

Images

Ganz frisch ausse Fritteuse!

Frittenplausch mit Florian Racky

Liebe Frittenfreunde, es ist wieder einmal Zeit für einen Frittenplausch. Der gute Fabian hat nämlich bei seinem Plausch den Florian Racky vorgschlagen, den wir...

Frittenplausch mit Marco Ruskowski

Der nächste Frittenplausch brodelt schon in der Fritteuse! Freunde, der nächste Frittenplausch steht in den Startlöchern und wir freuen uns sehr, dass wir he...

Frittenplausch mit Carlo Bortolini

Leute, Leute! Es ist wieder einmal Frittenplauschzeit und heute öffnen wir die Fritteuse mal für einen Italiener ... Was er wohl von Pommes hält? Naja, um ge...

Frittenplausch mit Silke vom Würfel & Zucker in Hamburg

Es ist wieder Zeit füüüüür ... .... DEN FRITTENPLAUSCH! *Tusch* Und damit Herzlich Willkommen, liebe Frittenfreunde, und schön, dass ihr dabei seid. Wir habe...

Frittenplausch mit Alexander Pfister

Liebe Frittenfreunde, es ist wieder so weit. Wir haben einen spannenden neuen Frittenplauschgast für euch aus der Zauberfritteuse gezogen und wir freuen uns seh...

Frittenplausch mit Jens Merkl

Leute! Es ist wieder soweit! Es ist Zeit für einen Frittenplausch! Wir haben wieder einen ganz wunderbaren Gast für euch an unsere Pommestheke geholt und wir...