WUUUHUUUU!! MESSE!!

Hallo ihr lieben Frittenfreunde,

ist es zu glauben??? Der erste Tag der Spielemesse 2016 in Essen ist vorbei. Ein wunderbarer, ja, fantastischer Tag liegt hinter uns und wir sind traurig, dass die Zeit gerannt ist, als ob sie kein morgen kennen würde. Wie ein Fingerschnipp waren die 9 1/2 Stunden vorbei und der erste Tag der Spiel 16 ist nun Geschichte.

Aber natürlich wollen wir euch gerne erzählen, was wir heute alles erlebt haben. Ich fange mal ganz vorn an:

05.30 Uhr – eine unmenschliche Zeit.

Aber nicht in diesen wunderbaren Tagen! Da gehen die Augen mit einem lauten „PLING!!“ auf und man sitzt kerzengerade im Bett und brüllt: „HEUTE FÄNGT DIE SPIEL AN!“. Gut, ich will jetzt nicht voraussetzen, dass es bei euch allen so war. Aber bei mir war es so. Ganz genau so. Also, schnell anziehen, noch die wichtigsten Dinge zusammen kramen, Brötchen schmieren, Kaffee trinken und dann auch schon ab ins Auto und ab nach Essen. Laute Gute-Laune-Musik unterstützte so die halbstündige Fahrt über die A40. Um 8.15 Uhr endlich angekommen genossen wir die alljährliche Atmosphäre in den Hallen, die Gesichter all derjenigen, die fast 2 Stunden lang vor den Toren warteten, um endlich in die Heiligen Hallen eintreten zu dürfen. Ja, und auch bei uns war es so… Türen auf, Fritten rein.

1. Tagesordnungspunkt: Der Käfig der Heidelbären. Sah dieses Jahr völlig anders aus.. und man hatte Platz, sich zu bewegen. Und schon dort konnten wir die ersten Schnäppchen machen und kamen mit fröhlichen Gesichtern wieder aus dem Stand heraus. SO fängt ein Tag gut an.

2. Was spielen. Erstmal ein bisschen durch die Halle schlendern und schauen, was sich so ergibt. Es ergab sich unter anderem das hier: HOP!

und das hier, „Kill The Unicorns“ vom Morning. MEGA gut, das hat uns echt turbo gut gefallen. Allerdings war es erst einmal ein Prototyp. Aber wir lecken uns schon die Finger nach der Veröffentlichung ?

Irgendwie flutschte die Zeit dann auch davon und schon stand der erste Termin an: Besuch bei Asmodee. Hier gab´s die Chance, die Neuheiten zu testen. Mit viel Platz und ohne Gerangel. Was für ein Luxus.

 

Hit Z Road und Pandemic Cthulhu haben wir getestet… und was soll ich sagen…? Am Ende des Tages sind diese beiden Spiele auch in unseren Taschen gelandet.. Verpflegung gab es auch: Kalten Kaffee und Kuchen. Der Kuchen war lecker. mhhh. Sahneschnitten. Auch die Bretterwisser, die BrettspielpoetinCliquenabend und noch viel mehr waren ebenfalls da und spielten, was das Zeug hält….

Leider ging auch hier die Zeit wieder viel zu schnell rum. Zack, weiter zum nächsten Treffen.

Danach haben wir Miriam und Justine von blattertPR und Smart Games kennengelernt. Knobelspiele so weit das Auge reicht getreu dem Motto: „Smart Games – smart Brains“. Wir haben hier auch ganz viel geknobelt und uns mit den beiden unterhalten. Ach, und wir haben einen Kaffee bekommen. Einen warmen! Herzlichen Dank nochmal dafür ? Worüber genau, das könnt ihr schon ganz bald hier bei uns hören – ja hören!! Aber wir wollen ja jetzt noch nicht zu viel verraten ? Ob Rotkäppchen, Schweinchen, Autos oder Dinosaurier. Zu Knobel gibt´s bei Smart Games wirklich genug…:

Danach direkt weiter zu Pegasus, wo uns Ronja innerhalb einer Stunde alle Neuheiten 2016 von Pegasus vorstellte… Respekt, Ronja, wenn dein Hustebonbonverbrauch dieses Jahr nicht schon am ersten Tag bei 200% liegt, dann weiß ich auch nicht… Über die Neuheiten werden wir an anderer Stelle noch einmal genauer für euch berichten. Aber nicht mehr heute…… ?

Danach war´s das dann erst einmal mit den Terminen. Aber nochmal kurz hier „Hallo“ sagen und da einen schönen Tag wünschen… Und plötzlich stellten wir fest:

OH MEIN GOTT

Wir waren erst in 3 Hallen. Wir haben es wirklich bis 17 Uhr nicht geschafft, uns weiter weg zu bewegen. Halle 1, 3 und 2 hatten wir bis dato begutachtet. Und dabei sollte es dann auch bleiben, wenn man einen kurzen Ausflug in die Galeria außen vorlässt. Krass!! In den letzten Jahren war es meist so, dass wir innerhalb von 3 oder 4 Stunden jede einzelne Halle abgeklappert hatten. Und heute? Aber egal. Wir hatten bis dahin schon einen wunderbaren Tag, schlenderten noch ein bisschen durch die 3 Hallen, an die wir uns ja offensichtlich für diesen Tag gebunden hatten, gaben noch ein bisschen Kohle aus (für´s Gewissen, wisst ihr? Nicht, dass man nicht genug Geld ausgibt oder so.. das wäre ja eine SCHANDE!). Noch schnell in Halle 2 und den neuen Aborea-Atlas in den Händen halten. Was für ein geniales Teil. Noch eben kurz bei Asmodee rein. Noch schnell……

schwups – 19 Uhr.

Alle raus aus den Hallen.

Zum Abendessen gab´s für mich dann noch eine ordentliche Portion Nachos mit Käsesauce und Pepperoni. Ihr müsst wissen, ich lege vor allem an den Messetagen großen Wert auf gesunde und ausgewogene Ernährung. Zum Nachtisch gab´s noch einen kurzen Überblick über die neuen Errungenschaften und nun sitze ich hier am PC und schreibe solange, bis mein Kopf auf die Tastatur knallen wird, weil ich eingepennt bin.

Fazit des ersten Tages

Ich habe gerade darüber nachgedacht, ob es voll war, heute, am ersten Tag der Spielemesse. Leute. Ich muss euch sagen – ich weiß es nicht! Ja, in den Hallen war es wieder rummelig, aber ich könnt jetzt nicht sagen, ob es voller oder leerer war, als letztes Jahr. Crazy. Ich bin einfach so den ganzen Tag durch die Messe geschwebt. Elfengleich quasi…

Es ist schön, die Schmerzen endlich wieder zu fühlen. Meine Schultern bringen mich um, meine Finger tun weh und ich hab Rückenschmerzen. WAS FÜR EIN GRANDIOSES GEFÜHL!!!! Ich (und auch Funfairist) freuen uns über viele neue, tolle Bekanntschaften, jede Menge neue Spiele und die vielen Erfahrungen des ersten Tages. Wir freuen uns sehr auf 3 weitere Tage… Und jetzt´s ab in die Heia – denn auch morgen werden wir ab halb 9 an der Messe sein und darauf warten, dass es endlich wieder losgeht!!

Frittentexte

Heiß & fettig – Zu Besuch beim digitalen Presse-Event der Game Factory

Kaddy war zu Gast beim Presseabend der Game Factory. Knapp 40 Kolleginnen und Kollegen aus der Spieleszene waren gemeinsam mit ihr dort (hier auch nochmal liebe...

Escape Tales – Low Memory

Oft reisen wir mit Spielen in die Vergangenheit, aber nicht so hier bei Escape Tales - Low Memory!

Unsere Gastfritte Jochen über Dodo

Es war einmal ein Dodo von Jochen Peters Als ich gefragt wurde ob ich das lang erwartete Kinderspiel DODO von KOSMOS testen wolle, habe ich nicht lang gez...

Flucht aus dem Starline Express

Heute fahren wir mit dem Starline Express ins Escape-Room-Abenteuer!

Unsere Gastfritte Jochen über Blätterrauschen

Als ich hörte, dass KOSMOS ein Roll and Write-Spiel herausbringen würde, war ich sofort neugierig, denn zum einen hat KOSMOS noch nicht sonderlich viele dieser ...

Spukstaben

Heute haben wir etwas genau besonderes, denn es sind nicht Kaddy oder Funfairist, die sich bei der Spielfritte auslassen, heute haben wir eine Dritte Fritte am ...

#amüsgöll – Captain Wonder Cape ist da!

Es ist wieder SAMSTAG! äh .. egal. Wir haben endlich mal wieder ein #amüsgöll für euch. Denn wir wissen jetzt, wer #CaptainWonderCape ist. (Huch! Spiele weiß...

Mystery House

Heute schauen wir auf Mystery House aus dem Hause Schmidt. Wer sich die Kiste zulegt, hat gleich zwei Abenteuer im Spiel. Einmal Der Herr des Labyrinths und Fam...

Unlock! Epic Adventures

In der Unlock!-Reihe ist auf deutsch die siebte Kiste nun erschienen, und die nächsten Abenteuer sind auch schon in der Planung. Ich für meinen Teil kann nur ho...

Escape Room – Das Spiel 2

Escape Rooms sind derzeit feste Größen im Spielebusiness. Also, im Brett- und Kartenspielbusiness. Seit ein paar Jahren ploppen diese Spiele vermehrt aus dem Bo...