Deckscape Crew vs Crew

#ausgebrochen Frittenrezensionen Kartenspiele
7

Superfritte

Arrrr, ihr Landratten!

Deckscape – das habt ihr vielleicht schonmal gehört! Das sind die kleinen Escape Room Spiele von abacusspiele, die aus 64 Karten bestehen und uns durch die unterschiedlichsten Gefahren schleifen: Mal sind wir im Knast, mal im Dschungel und dann wieder in einem Labor mit einem verrückten Professor. Immer haben wir in diesen Spielen die Aufgabe, gemeinsam die Rätsel zu lösen und das Problem zu bewältigen, um dann lebendig aus der ganzen Sache auch wieder rauszukommen.

Jetzt gibt es dieses Deckscape hier:

und … es heißt anders … da steht was von “VS” (“versus bezeichnet: gegen(übergestellt); lateinische Präposition, abgekürzt: vs., siehe Liste lateinischer Phrasen/V#Versus.” Zitat Wikipedia) äh. Whaaaaat? Ja, genau. Abacusspiele haben ein kompetitives Deckscape herausgebracht, das man Team gegen Team spielt, wobei ein Team aus 1-3 Personen bestehen kann.

Okay, spannend. Wie sich das wohl anfühlen mag, gegeneinander einen Escape Room zu spielen? Face to Face am Tisch? Ich habe ja auch schon wirklich viele echte Escape Rooms gemacht, aber noch keinen gegen ein echtes Team. Lediglich gegen Schauspieler und die Zeit.

Ein lieber Dank geht an dieser Stelle an abacusspiele, die uns das Spiel für die Rezension zur Verfügung gestellt haben.

Hakenhand an und los!

Ich hab das Deckscape hier mit 2 Personen gespielt, das heißt: Wir haben einfach 1 gegen 1 gespielt. Ich war zu Beginn, das muss sich zugeben, noch etwas skeptisch, ob das wirklich so meins ist. Die Karten erklären uns direkt am Anfang, wie es läuft: Es gibt eine rote und eine blaue Crew und wir spielen gegeneinander. Das sind quasi alles kleine Rätsel-Mini-Spiele, die in der Schachtel auf uns warten und in denen wir gegeneinander antreten und die Crew, die gewinnt, bekommt Münzen. Am Ende wird gezählt, welche Crew die meisten Münzen hat – und die gewinnt das Spiel dann.

Natürlich kann und will ich hier an dieser Stelle gar nicht so furchtbar viel über die Inhalte sagen, denn es sind nunmal Rätsel, die man nur einmal spielen kann. Aber alle Mini-Spiele, die man hier so findet, sind echt abwechslungsreich, wenn auch in meiner Wahrnehmung ganz unterschiedlich schwer. Manche Duelle haben nur ein paar Sekunden gedauert, die anderen dann schon ein bisschen länger, weil sie kniffliger oder auch umfangreicher waren. Das fand ich aber tatsächlich gar nicht so störend. Diese Duelle haben auf jeden Fall für einen ganz eigenen Flow im Spiel gesorgt, der mir echt gut gefallen hat. Da kam nochmal ganz anders das Gefühl des “Ich muss mich da jetzt aber ranhalten!” auf und ein gewisser Elan wurde geweckt, der im kooperativen Spiel manchmal nicht (mehr?) so stark ausgeprägt ist. Da ist halt immer jemand dabei, der zur Not helfen kann. Das ist auch sicherlich so, wenn man in einem 2er oder 3er Team spielt, aber wenn man 1:1 spielt, dann kann ich mir halt nur selbst helfen.

Die Stunde (ungefähr), die man so braucht, um ein Deckscape zu spielen, verging auch hier wieder super fix, während man sich dem Gegenüber bei den unterschiedlichen Duellen stellt.

Piratenstyle

Natürlich sind alle Rätsel, die in der Schachtel stecken, dem Piratenthema angepasst und passen da auch gut rein, wie ich finde. Die Geschichte, die da erzählt werden soll, wirkt konstruiert, was mich aber gar nicht wirklich gestört hat. Das war für mich kein Story-immersives Spiel, sondern für mich war direkt klar: Ich muss mich in den unterschiedlichen Herausforderungen meinem Gegenüber stellen und wer am Ende die meisten Punkte hat, gewinnt. Ich steh ja auf Geschichten im Spiel, aber hier hab ich sie selbst in den Hintergrund gerückt, weil mein Ehrgeiz keinen Platz dafür hatte. 😉

Lecker

  • Cooles Konzept, tolle Illustrationen, mal etwas anderes im Escape Room Bereich

Pfui

  • In Teams mit je 3 Personen sind die Rätsel vermutlich zu kleinteilig und teilweise auch zu kurz, als dass sich da jeder wirklich gut einbringen kann.

Fazit

Kaaarrrrrddy wirft das Äffchen durch die Gegend und brüllt

  "Ja! Davon hätte ich gern mehr. Das Konzept der Duelle im Escape Room Spiel hat mir gut gefallen und Spaß gemacht - es hat sich auch frisch angefühlt, obwohl die Rätsel in der Schachtel natürlich nicht das Rad neu erfinden. Das ganze Paket hat mir und der anderen Crew aber total viel Freude gemacht und für Ehrgeiz am Spieletisch gesorgt. Vermutlich lassen sich noch viel mehr spannende Dinge in diese Richtung vorstellen und ich freu mich jetzt schon darauf, was abacusspiele mit Deckscape noch so vor hat."
7

Superfritte

0:00
0:00