Escape Room Das Spiel – Jumanji

Brettspiele Frittenrezensionen
6

Gute Fritte

Ins Spiel und daraus hinaus

Ihr wollt aus einem Escape Room Spiel ausbrechen? Dazu muss man erst einmal in ein Spiel eindringen, um dann erst wieder raus zu kommen. Noris Spiele hat den Chrono Decoder erneut auf den Markt geworfen, und dazu ein 9 leviges Spiel beigelegt: Jumanji – kennt ihr, nicht wahr? Wir haben in dieses Escape Spiel für euch geschaut und verraten euch spoilerfrei, wie es uns gefallen hat. Viel Freude und hört ihr die Trommeln schon?

Wo ist Jesse?

Ja wo ist Jesse denn nun? Auf einmal ist sie weg. Und nun?

Herzlich Willkommen zu Escape Room Das Spiel – Jumanji. Ihr kennt das Escape Spiel aus dem Hause Noris, nicht wahr? Diese dicke Box mit dem Decoder da drin, der 4 Schlüssel verlangt, und bei falscher Eingabe uns immer Strafminutenabzug gibt? Vielleicht gibt es einige da draußen, die an manch Szenarien verzweifelt sind, denn so manch Escape Spiel Szenario der Escape Room Das Spiel Reihe sind echt knackig. Andere, vielleicht auch nur wenige, sind leicht zu schaffen. Mit dieser Auskopplung hier (Jumanji) erhaltet ihr ein Themenspiel, was 3 Escape Room Szenarien beinhaltet, die thematisch alle zusammen passen. Und: Dieses Spiel (diese Spiele) sind für eine altersgerechte Zielgruppe gemacht. Ja! Manch Familie wird sagen: Endlich ein Escape Room Spiel, was ich mit meinen Kindern spielen kann. Erfahrene Ausbrecher*innen würden sagen: Na ja, mir zu leicht. Brauche ich das?

Gerne verraten wir euch, wie wir es erlebt haben IN das Spiel zu tauchen, um dann wieder HERAUSZUKOMMEN. Aber erst einmal: Um was geht es denn in dieser Jumanji-Ausgabe?

Hinein ins Spiel

Was ich hier schreibe ist keine Spoilerei, sondern ein Überblick über die Level. Diese findet man auch im Internet und ist auf den Außenhüllen der Umschläge zu finden. Darum: Keine Sorge, einfach weiterlesen:

Nachsitzen

Na klasse, wieder nachsitzen. In der Penne hängen und wissen: Alle anderen sind draußen, und wir nicht. Schöner Käse. Wir sitzen im Klassenzimmer fest und wollen nur eins: Raus! Hinweg! Und vor allem wissen: Was ist mit Jesse passiert? Level 1: Wir wollen raus aus dem Klassenzimmer.

Jesses Haus

Haben wir es geschafft? Wohl schon, denn sonst stünden wir nicht vor ihrem Haus. Doch was ist da los? Was passiert da vor dem Haus? Oh mein Gott! Wir müssen in das Haus eindringen, ohne entdeckt zu werden. Level 2: Hauseinbruch!

Jesses Zimmer

Da haben wir noch mal Glück gehabt? Oder war es geschickliches Können? Jetzt müssen wir nur noch herausbekommen, was Jesse passiert ist. Und was passiert da am und im Schrank? Level 3 ist der letzte Teil des ersten Szenarios.

Die versteckte Hütte

Wie kommen wir denn hier hin? Und wo sind wir denn überhaupt? Und wo ist Jesse? Und warum spielt in Level 4 Gift eine Rolle? Oh weh, wir haben nur eine Stunde Zeit, um herauszufinden, wo sich Alans Hütte befindet. Alan?

Das Gegenmittel

Oha, und jetzt brauchen wir auch noch ein Gegenmittel, so besagt es uns Level 5. Aber wie schaffen wir das nur zusammen? Und was wollen uns diese Tiere mitteilen? Und schaffen wir es gegen die Zeit anzutreten?

Die Tunnel

Ich sage mal so: Wir müssen tiefer ins Spiel eindringen – noch tiefer. Vielleicht verhelfen die Tunnel, denn nur durch den Irrweg der Tunnel können wir Jesse retten. Level 6 bringt uns weiter in der Geschichte.

Angriff der Tiere

Diese Welt hat noch so einiges zu bieten und es wird Zeit, den Fluch zu brechen. Was für ein Fluch? Und wo kommen diese Tiere her? Und was will der Affe nur mit dem ….? Wir haben wieder eine Stunde Zeit, und Level 7 lässt das finale Abenteuer starten.

Der Bazar

In dieser Welt sind wir nicht alleine, und neben dem ganzen Trouble brauchen wir auch noch Geld. Aber woher bekommen wir das? In Level 8 wird heiß gehandelt, oder gedealt, oder sonst was auf dem Bazar gemacht? Ihr werdet es sehen, wenn ihr bis hierhin überhaupt kommt.

Der Smaragdmond

Level 9 und damit das letzte Teilchen der 3 Szenarien kann beginnen, aber was gibt es alles zu tun? Und was ist mit Alan, und wer ist das überhaupt? Und was hat das alles mit dem Mond zu tun? Wir müssen das finale Ende angehen. Ob wir es schaffen werden?

Eine Geschichte erleben

Noris schafft es sehr schön eine kontinuierliche Entwicklung der Geschichte erlebbar zu machen und dem beizuwohnen. Spielt man alle 3 Szenarien am Stück durch (maximal 3 Stunden), so taucht man wirklich in die Geschichte ein und erlebt wunderbare Sachen. Ich empfand es als sehr schön „erzählt“ und aufgebaut, und die Level-Hopser machen einem das Erleben der Geschichte leicht.

Die Rätsel, die zu knacken sind, zeigen sich vielseitig und familientauglich. Manches erschießt sich einem sofort, anderes durch genaues Suchen, Rätseln und Kombinieren. Das finde ich sehr schön an dieser Escape Room Das Spiel Ausgabe: Die Suche nach den Schlüsseln ist klar aufgebaut und nicht so kryptisch, wie in manch anderen Escape Room Das Spiel Erweiterungen. Hier ist klar, welche Reihenfolge gesucht wird, und welche Schlüssel an welche Stelle gehören. Das macht das Spielen in einer Konstellation mit Jüngeren leichter.

Auch kann  man so Anweisungen geben, und in Teams arbeiten: „Holt ihr Schlüssel 2, wir kümmern uns um Schlüssel 3, etc.“ Das mochte ich sehr. Alpha-Gehabe hatten wir nicht am Tisch, das fand ich didaktisch gut begleitet.

Die Rätsel an sich sind auch sehr schön: Knobeln, genau hinschauen, puzzeln und sogar „off-Spielmaterial“ nutzen – eine nette Zusammenstellung. Ich empfand die Rätsel als nicht sonderlich schwer, dafür aber herrlich kindgerecht und erzählerisch größtenteils passend.

Escape Room Das Spiel – Jumanji ist eine schöne Escape Room Variante für die Familie. Wer mit Jüngeren spielen möchte, kommt hier sehr gut unter. Die Szenarien bauen auf einander auf, werden teilweise etwas knackiger und ermöglichen ein interessantes Spielerlebnis. Ich mochte es sehr, dass auf den Hinweiskarten auch die Lösungen zu finden waren. Damit war der Spielfluss nicht gestört und führt nicht zu sehr zu Frust, wie ich ihn bei manch Erweiterung erlebt hatte. Nicht, dass ich die Lösungen gebraucht hätte, nimma.

Dieses eigenständige Spiel schafft es thematisch eine kleine Gruppe an den Tisch zu bringen, und gemeinsam zu rätseln und gemeinsam etwas zu erleben. Auch wenn die Verpackung sagt: 3 bis 5 Menschen, so ist das auch zu Zweit sehr gut spielbar.

Lecker

  • Eine ganz tolle Geschichte
  • Die Rätsel sind familien- und kindertauglich
  • Spannend und erzählerisch toll, didaktisch schön begleitet

Pfui

  • Ich würde mich freuen, wenn man manch Spielmaterial nicht so "kaputt" machen würde

Fazit

Funfairist sagt

Auch wenn ich knackige und komplexe Escape Spiele lieber mag, so ist diese Familienvariante sehr zu empfehlen. Besonders die kontinuierlich durcherzählte Geschichte hat mich begeistert. Das war echt toll. Ich vergebe eine sehr sehr gute Fritte und hebe meinen Daumen. Toll und macht Spaß. Wer noch keinen Chrono Decoder besitzt und mit einem leichteren Escape Spiel anfangen möchte: Holt euch die Jumanji-Abenteuer. Danach könnt ihr euch an den vielen Erweiterungen versuchen. Herzlichen Dank an Noris Spiele und Simba Toys, die uns dieses Spiel für eine Rezension zur Verfügung gestellt haben.
6

Gute Fritte