6 nimmt! Brettspiel

Brettspiele Frittenrezensionen
6

Gute Fritte

Tanz der Zweihörner

Da haben wir sie wieder, unsere ach so lieben Ochsentiere, die wir ach so gerne nicht kassieren wollen. Oder doch? Moment, in 6 nimmt! Brettspiel ist es manches Mal sogar ganz gut nen Ochsen oder die Reihe zu kassieren, denn Hornochse ist nicht gleich Hornochse. Wir schauen heute auf die Brettspielausgabe zu 6 nimmt! von Wolfgang Kramer aus dem Hause Amigo Spiele.

Aus Karten werden Plättchen

Wer jetzt loriotesque sagt: „MOOOOMENT! 6 nimmt! als Brettspiel? Gab es das nicht schon einmal?“ Dem und Der können wir sagen: Ja, 2004 tanzte der Hornochse ins Spielzimmer und brachte eine 6 nimmt! Brettspielvariante ins Zimmer. Jetzt, 15 Jahre später, kann man das Ding auch mal aufhübschen, überarbeiten, anpassen und wieder rausbringen. So dachten sich das Menschen aus dem Hause Amigo Spiele.

Wunderbar, denn dieses damals schon tolle Brettspiel ist nun überarbeitet und wesentlich ergänzt worden. Zwar vermissen wir die niedlich gezeichneten Kühe und Ochsen auf dem Spielbrett, aber egal. Dafür ist die CI von 6 nimmt! sehr gut eingebettet.

Aber mal kurz zum Spiel. Wie verhält es sich denn im Spiel?

Ab zur Schlachtbank

Auf bis zu 6 Weiden tummeln sich in der Peripherie gar friedlich lustige Viecher herum. Ochsen. Vor den Augen der gaffenden Schar versteckt, grasen sie gemütlich hinter Sichtschirmen und machen das, was Hornochsen am besten können: Grasen, rumstehen, nach Honigbienchen riechen und ab und zu furzen.

In der Mitte der umherliegenden Weiden gibt es einen garstigen Schlachthof, der mit falschversprechenden Lockungen auf sich wartet: Das Spielbrett. Es ruft: „Hey, ihr Kühe der Welt, kommt vorbei und versammelt euch. Hier gibt es Freigras und für alle ne Fanta dazu!“

So entscheiden wir alle gleichzeitig unser Plättchenvieh losgehen zu lassen. Jedoch ist nicht jeder Ochse gleich schnell, und nachdem alle ihre Kuh ins Startloch ausgelegt haben, wird offenbart, wie flink die Muuh-Kuh zur Mitte galoppieren kann.

Die Schnellsten werden die Ersten sein und sichern sich einen fröhlichen Platz auf der Schlachthofweide. Pech für die, die die Reihe voll machen, denn dieser Ochse sorgt dafür, dass die Ochsensense einmal durchs Gedärm gezogen wird, um die süßen Rindviecher zu Kottelets, Steaks und Putenschnitzel zu verarbeiten. Wer Schuld an der Wertung war, bekommt die Abfälle in Form von Minuspunkten kassiert, die auf der Wertungsleiste abgetragen werden.

Doch STOPP, so manches mal ist es ein Glücksfall, und die besetzte Kuh bringt wahrlich Pluspunkte, Verdopplungen, Aktionskarten und dergleichen mehr. Um so taktischer wird es für die jeweilige Kuhherde dieses oder jenes Horntier losflitzen zu lassen.

So wandern die Tierchen nach und nach zur Mitte, lösen Wertungen aus, sorgen für allerleih Spaß, Schadenfreude und auch Ärger. Ein Festmahl der Schlachterei auf einem Brett.

Nicht ganz so blutig

Na ja, 6 nimmt! Brettspiel ist jetzt nicht ganz so blutig, wie beschrieben, und tatsächlich habe ich mir die Diegese auch selber ausgedacht. Nein, 6 nimmt! Brettspiel zeigt sich ganz vegetarisch und sogar vegan. Hier schreddern wir keine Kuh, hier werden Punkte gesammelt. Ins Plus und ins Minus.

Ja, Pluspunkte gibt es, kommt drauf an, in welcher Reihe gerade gespielt wird, mit welcher Brettspielseite und auch welche Karten zum Einsatz kommen.

Im Brettspiel ist echt ne Menge drin, und man kann das Brettspiel in 4 unterschiedlichen Varianten spielen. Nicht nur, dass das Spiel über 2 Spielplanseiten verfügt, es gibt auch nen Kartensatz von über 36 Karten mit bei. Das Brettspiel vereint manch bekannte Karten aus den Sondereditionen des Kartenspiels und bringt auch Neues, wie zum Beispiel die Pluspunkte, Glückskarten und dergleichen.

Die Frage ist doch: Braucht mensch´s?

Nun, das kann und will ich gar nicht sagen. Ich für meinen Fall, der ein sehr großer Fan von 6 nimmt! mit all seinen Auskopplungen ist, bin echt froh, dass es diese Brettspielvariante gibt. Ich spiele sie richtig gerne und bin sehr froh, dass der alte Tanz aufgenommen und überarbeitet wurde.

Ich spiele 6 nimmt! Brettspiel echt gerne und finde es für das Jahr 2019 mit eins der amüsantesten Präsentationen aus dem Hause Amigo Spiele. Hier können jung und alt, nationenübergreifend, einfach alle mitspielen. Das mag ich sehr.

Lecker

  • Alle spielen gleichzeitig
  • Viele situative Änderungen
  • Endlich Pluspunkte
  • 4 Varianten, finde ich super

Pfui

  • Gerne in größerer Runde spielen, zu Zweit eher okay

Fazit

Funfairist lässt den Ochsen muuuhn und schreibt

Ich vergebe eine richtig richtig gute Fritte für die Brettspielausgabe von 6 nimmt!, denn egal welche Partie ich gespielt habe, Spielfreude, eine kurze und amüsante Zeit, Ärger und Schadenfreude, Taktik und Zufall, und vieles mehr waren vertreten. 6 nimmt! ist und bleibt einfach ein klasse Spiel, egal ob als Karte, Brett oder Würfel. Würfel? Hmmmm, moment mal ... Herzlichen Dank an Amigo Spiele, die uns dieses Spiel für eine Rezension zur Verfügung gestellt haben. Wir haben uns sehr darüber gefreut.
6

Gute Fritte

0:00
0:00