Dim Sum: Duel of the Dumplings

Frittenrezensionen Kartenspiele
6

Gute Fritte

Duell um die Dumplings

Wow! Dieses sehr kleine Kartenspiel für 2 Menschen hat mich echt begeistert, weshalb ich das sehr gerne hier einmal vorstellen möchte. Es heißt Dum-Sum und ist bei Brain Snack Games erschienen. Es für 2 Spielende und dauert so ca. 10 Minuten. Es kombiniert Strategie, Erinnerung und hat ein nettes Kampfsystem in sich. Klein und sehr fein – so meine Erfahrung. Dum-Sum von Assaph Neiger heute bei der Spielfritte.

Wettstreit in der Küche

Wer die meisten Dumplings hat, gewinnt. So einfach hört es sich an, aber ist das so einfach zu schaffen? Wir werden es sehen.

Dim-Sum ist so flink gespielt, dass man auch gut und gerne gleich 2, 3 ach was sage ich 10 Partien hintereinander weg spielen könnte. Okay, ich gebe zu, so viele Partien habe ich nicht hintereinander weg gespielt, das wäre mir dann doch zu eintönig geworden, aber mittlerweile gehen meine Partien schon in einen höheren zweistelligen Bereich.

In Dim-Sum versuchen wir viele Dumplings zu sammeln. Dies machen wir, indem wir eine Auslage vor uns bilden und Dumplings in Dämpfern sammeln. Dämpfer bestehen aus einem Dämpfer und einem Deckel. Da drin können beliebig viele Dumplings sich befinden. Jeder bringt einen Punkt.

Das Besondere an Dim-Sum ist, dass wir bevor wir beginnen unsere Kartenhand (27 Karten) beliebig sortieren können. Wir bilden unseren eigenen Nachziehkartenstapel und sollten ungefähr wissen, wann zu welchem Zeitpunkt wir was ziehen werden.

Das macht die Strategie aus, denn der Gegener macht genau das Gleiche, und wir erhoffen zu Anfang eine ungefähre Strategie zu erahnen.

Dies kann man gar nicht, da es viel zu ungewiss ist, wie der Gegner spielen wird. Aber dennoch kann man die Karten so sortieren, dass sie einem Vorteile bringen, und dem anderen Koch in die Dämpfer spuckt.

Wir ziehen so lange Karten, bis alle gezählt sind. Dann werden verschlossene Dämpfer geöffnet und die Dumplings werden gezählt.

Erinnerung, Planung und etwas Glück

Puh! Manch Runde hat mein Kopf echt geraucht, und es macht echt Spaß mit einer Person gleich mehrere Runden zu spielen, um evtl. Strategien zu erahnen, wie er oder sie gegenüber spielen wird. Das gefällt mir sehr an Dim-Sum.

Auch mag ich, dass der Erinnerungsfaktor sehr hoch ist. Wir müssen ungefähr in der Planung haben, wann welche Karte kommt, und wann es sich lohnt eine Karte aus seiner Mitte zu spielen, oder eine vom Stapel zu ziehen. Das verlangt schon einiges an Erinnerungsvermögen. Super. Gefällt mir sehr.

Das eigene Deck in die eigene gewünschte Aufteilung zu sortieren, macht schon sehr Spaß, und unterschiedliche Wege und Spielerfahrungen führen zu unterschiedlichen Spielweisen. Plant der Gegener ein schnelles Füllen der Dämpfer? Oder werden am Anfang Attacken gespielt? Plant man in der Mitte einen Ass im Ärmel zu haben?

Viele Emotionen, spannender Spielverlauf und überhaupt nicht langweilig. Das gefällt mir an Dim-Sum, und ich spreche eine Empfehlung aus. Für mich ein sehr schickes 2 Personenspiel, was gut in die Tasche passt und obendrein auch noch richtig toll aussieht.

Lecker

  • Ich mag das Zusammenspiel von Erinnern, Strategie und schnellem Spiel.

Pfui

  • Nur für 2 Menschen - schade.

Fazit

Funfairist dämpft sich zusammen

Für mich eine richtig richtig gute Fritte. Gefällt mir sehr und ich mag immer gerne ne Partie mitspielen. Das schöne kleine Format ist genau richtig für die Tasche. Mag ich sehr. Herzlichen Dank an Brain Snack Games, die uns ein Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben.
6

Gute Fritte

0:00
0:00