Forum Trajanum

Brettspiele Frittenrezensionen
7

Superfritte

Ausbau für kennende Grübler

Der Kaiser Trajan war es, der die Pumpe an Rom anschloss und wie kein anderer dafür sorgte, dass die Stadt wuchs und wuchs und wuchs. Machtausbau, Entwicklung der eigenen Colonia und zudem Rom und das Forum nicht aus den Augen verlieren. Huch (Hutter Trade) haben zusammen mit Stefan Feld ein echtes Schwergewicht, und damit meine ich nicht nur das Schachtelgewicht, auf den Markt gebracht, was eine Empfehlung für die Kennerspielenden da draußen ist. Aber Achtung: Auch wenn die Spieltiefe sich erst mindestens ab Partie 3 und aufwärts zeigt, so ist die erste Hürde der Einstieg, und leider in weiteren Partien die mögliche Grübelzeit. Wir schreiben heute über Forum Trajanum.

Meine Siedlung soll wachsen

Uff! Da war das erste was ich sagte, als ich Forum Trajanum in den Händen hielt. Und damit meine ich erst einmal die Verpackung. Die Schachtel ist schon nicht ohne, denn in der Packung sind allerhand Plättchen und Tinnef drin. Und das bringt ein beachtliches Gewicht auf die Waage. Muss ein Kennerspiel und Schwergewicht auch gleich physisch schwerer sein? Nein, aber bei Forum Trajanum stimmt dies jetzt nun mal.

Kurz zusammengefasst: Der Kaiser will das Reich weiter ausbauen und wünscht von seinen Colonia in den Außenbezirken, dass sie sich entwickeln und wachsen. Dabei sollen sie schön immer wieder zu „Papa“ schielen, und dafür sorgen, dass Rom nicht auf der Strecke bleibt und ebenfalls ausgebaut wird.

Der Kaiser wünscht, dass die Siedlungen da draußen aber auch zusammen arbeiten sollen, sprich, dass sie sich unterstützen und in „Handel“ miteinander gehen. Über 3 Durchgänge á 4 Runden hinweg bauen und entwickeln und grübeln und grübeln wir weiter. Der Kaiser wird zufrieden sein, und den oder die mit den meisten Punkten ein kleines Lorbeerblatt an die Schläfe kleben.

An sich so einfach

Beim ersten Mal lesen der Regeln dachte ich: „Puhhh! Wie soll ich mir das alles merken!“ Und tatsächlich brauchte es ein ganzes Spiel, um wirklich zu verstehen, wie der Hase bei Forum Trajanum eigentlich zu laufen hat. Und ich war sehr froh zu erfahren, dass es meinen Spielendenkreisen genauso ging. Aber schon ab Spiel 2 wurde es besser, und in den Folgespielen erkannte ich immer mehr, wie tief und äußerst komplex dieser Brecher an sich ist. Wow! Forum Trajanum ist kein Spiel für „aus der Hüfte“ und zeigt sich erst in den Wiederholungen. Nein, Wiederholung ist das falsche Wort hierfür: In der Wiederaufnahme. Wir holen nicht wieder, wir nehmen bei Forum Trajanum auf, und zwar besonders unsere Strategie, die für den Siegeszug mit dem Anspitzer scharf gemacht wird.

An sich ist Forum Trajanum eigentlich ziemlich einfach: Wir sehen zwei Karten, suchen aus unserer Siedlung anhand der Symbole und Farben zwei Plättchen aus, gehen dann in die eigene Auswahl und an die Weitergabe, und führen unsere Aktionen aus. Ein Blick hier auf das Forum und den Einfluss in Rom, ein Blick da auf die Trajankarten, pfff, schnell gelernt. Und obwohl der Spielzug an sich, wenn man die Spielerfahrung von diesem Feld-Spiel kennt gar nicht so schwer ist, wird von Runde zu Runde und von Spiel zu Spiel die Spielzeit und Grübelzeit länger. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Spiele sich in ihrer Spielzeit verkürzen, wenn man sie öfter spielt. Man lernt und spielt schneller in der Wiederaufnahme des Spiels. Bei Forum Trajanum hatte ich die Erfahrung gemacht, dass Spiel zwei zwar schneller vom Spielzug verstanden ward, aber nicht wirklich schneller gespielt wurde.

Forum Trajanum kann ein Spiel für langes Grübeln sein. Und obwohl wir Spielphasen haben, die wir gleichzeitig ausführen, so scheut das nicht vor längeren Nachdenkphasen. Besonders Langzeitgrübler, die alles im Kopf durchgehen und überlegen, was vorteilhafter für sie sein kann, können so manchen Spielzug in die Länge treiben. Während manch Spieler mit den Fingern trommelt, halten diese Menschen in der Rechten und der Linken je ein Plättchen und wägen ab: Dieses oder jenes?

Okay, so schlimm ist es gar nicht, denn tatsächlich denken alle angestrengt nach, was sie machen wollen.

Forum Trajanum ist ein Kennerspiel, bei dem es darum geht, genau abzuwägen, welcher Schritt getan werden soll. Entscheidungen müssen schon bei der ersten Sekunde gemacht werden. Ein Graus für die, die Schwierigkeiten haben, Entscheidungen zu treffen und auch die Konsequenzen zu tragen. Entscheidungen zu treffen zieht sich durch das gesamte Spiel: Die Auswahl der Plättchen der eigenen Siedlung, dann die Auswahl und das Behalten des eigenen Plättchen, die Weitergabe des anderen eigenen Plättchens, dann wieder die Auswahl treffen, welches Plättchen man wirklich nimmt, da man gerade ein fremdes Plättchen erhalten hat, und so geht die Entscheidungsfindung immer weiter. Der spielende Stratege und Weitsichtige ist hier immer aktiviert und wird gefordert. Wenn man dann noch die Mitspielenden im Blick hat, die Trajankarten nicht aus den Augen verliert und zudem das Forum mit einplant, der*die hat einiges im Kopf zu tun.

Wer jetzt meint, dies würde in Arbeit ausarten, dem*der sei gesagt: Nein, Forum Trajanum ist keine Arbeit, zumindest keine Arbeit, die keinen Spaß macht, es ist vielmehr, dass kleine Legionäre und Entwicklungsstrategen an den eigenen Cortex-Striepen ziehen, und damit das Hirn aktiviert wird. Angenehm nervaktivierend und keineswegs nervig.

Das Forum Trajanum oder lieber den Tag nutzen?

Stefan Feld hat parallel zwei Spiele bei unterschiedlichen Verlagen veröffentlicht, die zur selben Zeit und im gleichen Setting spielen: Carpe Diem bei Alea und dieses hier, Forum Trajanum bei Huch. Carpe Diem habe ich HIER besprochen, wer möchte, kann gerne mein Senf lesen. Ich bin unentschlossen, wenn ich mich entscheiden müsste, denn beide Spiele gefallen mir ausgesprochen gut. Carpe Diem ist in seiner leichten Zugänglichkeit dennoch komplex genug, um viele Entscheidungen treffen zu müssen. Forum Trajanum ist dagegen weniger leicht zugänglich, sorgt aber dafür mehr gefordert zu werden. Mehr noch, das Forum geht noch etwas tiefer und bietet noch mehr Abwechslung. Tatsächlich würde ich sagen, dass ich das Forum etwas eher bevorzuge, als den Tagenutzer. Jedoch kommt es auch auf meine Spielstimmung an: Carpe Diem ist relativ leicht, zugänglich, auch recht fix erklärt und gespielt. Das Forum kann dagegen länger dauern, verkopfter und auch stiller sein. Im Spielgefühl habe ich bei Forum Trajanum mehr Steuermacht und bin verantwortlicher in meinem Tun und Handeln. Bei Carpe Diem kann mir so manch anderer reingrätschen, was sich in der Wertung zeigt. Ich habe daher das Forum steuerbarer erlebt, als Carpe Diem.

Dennoch spiele ich beide Spiele sehr gerne und könnte jetzt nicht auf Anhieb sagen: Dieses Spiel ja, dieses nein. Dann wohl eher: Wenn ich heute mal den Tag nutzen will, und schneller mit anderen spielen möchte, dann gerne Carpe Diem, wenn ich jedoch heute mal mich und meine Entscheidung im Mitspiel mit anderen erleben möchte, Verantwortung für meine Entscheidungen tragen will, und gerne noch etwas mehr Gehirnschmalz aufbringen will, dann gerne Forum Trajanum.

Oder ich mische beide Spiele einfach zusammen und spiele Carpe Trajanum oder Forum Diem – letztlich kommt es bei beiden Spielen auf die Wertung an. Punkt!

Lecker

  • Ich mag die vielen Entscheidungen zu treffen und die Konsequenzen zu tragen.
  • Auch wenn man alleine grübelt, es passiert viel im Austausch.
  • Auch ich bin von den Entscheidungen meiner Mitspieler abhängig.
  • Erst über Partien hinweg erschließt sich die Tiefe des Spiels.

Pfui

  • Kann manchmal in Arbeit ausarten.
  • Ziemlich nervig mit Menschen zu spielen, die ihre Entscheidungen immer zurückziehen wollen.
  • Die Regeln sind so la la.

Fazit

Funfairist sagt

Ich vergebe sehr gerne eine Superfritte. Forum Trajanum hat mich echt begeistert und ist kein Spiel für aus der Hüfte raus, sondern eine bewusste Entscheidung für: Ich will heute nicht nur spielen, sondern auch dafür was machen. Ein schönes Spiel für bekennende Tage und Abende. Mir gefällt es sehr. Herzlichen Dank an Huch und Hutter Trade, die uns dieses Spiel via Rezensionsexemplar gestellt haben.
7

Superfritte

0:00
0:00