Magic Maze – Alarmstufe Rot

Brettspiele Frittenrezensionen
5

Knusperfritte

Alarm im Sperrbezirkskaufhaus

Die Zockerei im Kaufhaus hält immer noch an. Im Einkaufszentrum Magic Maze wurde schon wieder eingebrochen. Alter! Wie wäre es mal mit arbeiten gehen, Geld verdienen und das Konsumverhalten erhöhen? Nicht so in Magic Maze, denn da gehen unsere Helden auf Diebeszug. In Magic Maze – Alarmstufe Rot haben wir es nun mit Sicherheitssystemen zu tun, die im Kaufhaus installiert wurden. Mehr noch, da sind Wachen, Bewegungssensoren, aber auch Luftschächte und Wanddurchbrüche und vieles mehr haben wir in der weißen Schachtel. Wer sein Magic Maze gerne pimpen will, oder auch mehr Herausforderungen möchte, der kann zu dieser Erweiterung von Kasper Lapp aus dem Hause Pegasus Spiele sehr gerne zugreifen.

Fasst die Klauer

In der Geschäftsetage des Einkaufszentrums Magic Maze ist man es leid. Schon wieder wurde eingebrochen und schon wieder konnten die Diebe stumm und heimlich, aber rasant und flink entkommen. „Jetzt ist Sense!“ sagt die Geschäftsführung: „Jetzt installieren wir das High-Tech-Alarmsystem der Superlative!“ Ob die Diebe jetzt noch mal durch das Kaufhaus rauschen und zocken können, nun, das wird die nächste Partie Magic Maze entscheiden.

Magic Maze, das ausgezeichnete Spiel (innoSPIEL, 2017), bekommt durch diese Erweiterung Alarmstufe Rot viele weitere und echt spannende Komponenten, die aus dem bereits randvollen Magic Maze noch etwas mehr macht. Wir bekommen neue Einkaufszentrumplättchen, Wachen, Tokens und Marker, Ringe und vieles vieles mehr. Keine Sorge, die Erweiterung passt noch ausgepackt in die Grundschachtel, und durch die Markierungen kann man die Materialien später auch wieder gut auseinanderdividieren.

In der Erweiterung Alarmstufe Rot befinden sich gleich 13 neue verschiedene Module. Zusätzlich gibt die Spielregel die Möglichkeit Errungenschaften zu erhalten. Das sind besondere Spielmodi, die man erhält, wenn man bestimmte Spielsituationen während einer Partie schafft. 42 Stück gibt es in der Regel, wodurch man eine Menge Magic Maze Spaß bekommt. Man kennt diese Errungenschaften eher aus digitalen Spielen, die man erhält, wenn man bestimmte Siege und Bedingungen erfüllt. Ein nettes nice to have, aber spielerelevant ist das nicht.

Vielmehr möchte ich auf die Erweiterungsmodule schauen, die in Alarmstufe Rot enthalten sind.

Alarm aktiviert

Das Prinzip von Magic Maze ist klar: Alle Spielenden steuern alle Helden (Diebe) durch das Einkaufszentrum, die ihre Waffen und Gegenstände klauen wollen. Das Besondere: Wir dürfen nicht reden, haben nur wenig Zeit, und dürfen alle Figuren (aber immer nur in eine bestimmte Richtung) bewegen.

In Alarmstufe Rot gibt es einerseits Module, die das Spiel vereinfachen und leichter machen, aber auch Module, die mehr Herausforderung ins Spiel bringen. Einige sind echt hart und machen das Spiel so richtig knackig. Aber da zu gleich mehr.

Wer das Spiel etwas leichter haben möchte, kann die neuen „Anti-Stress-Marker“ verwenden, die es den Spielern erlauben mehr Zeit zu bekommen, sich zu unterhalten, oder auch die Aktionsplättchen zu tauschen. Das ist gerade in Spielrunden mit Neulingen gar nicht mal so schlecht. Auch gibt es im Spiel sogenannte Lüftungssysteme (Luftschächte), durch die man Bewegungen abkürzen kann. Der Zwerg kann Luftschächte auslegen und macht die Hetzerei durch das Kaufhaus etwas kürzer. Der Barbar kann Wände einrennen und damit besseren Zugang schaffen. Auch dieses Erweiterungsmodul macht das Spiel etwas einfacher und lässt sich gut mit Kindern spielen. Leichter wird das Spiel auch, wenn man die Telekinesemarker nutzt, von denen es 2 Stück im Spiel gibt. Mit diesen schafft es der Elf Einkaufszentrumplättchen zu bewegen und das Kaufhaus umzugestalten. Auch der Zauberer hat eine Fähigkeit und bekommt in dieser Erweiterung gleich 10 Zaubermarker an seine Seite. Von diesen Plättchen können so manche Feinheiten ins Spiel kommen: Besen, Kristallkugel, Unsichtbarkeitsmantel, und vieles vieles mehr. Mit diesen Zaubermarkern hat man eine Menge Abwechslung im Spiel. Wer es noch einfacher haben möchte, dann die Kartenfelder auf manch Einkaufszentrumsplättchen nutzen, die neue Plättchen an das bestehende Einkaufszentrum bringen. Auch mit dem Kontrollraum kann man Unterstützung erhalten, denn mit diesem lassen sich Wachen im Spiel bewegen.

Genau, Wachen. Das ist auch etwas Neues in Magic Maze, und sie machen das Spiel eindeutig schwieriger. Die Geschäftsleitung hat dafür gesorgt, dass Wachen durch das Einkaufszentrum streifen und Diebe festnehmen. Lasst euch ja nicht erwischen. Wachen sperren Einkaufszentrumsplättchen, und durch bestimmte Module bewegen sich die Wachen sogar (zum Beispiel Gefängnis). Zusätzlich gibt es in der Erweiterung Alarmstufe Rot Sicherheitstüren und Codes, die geknackt werden wollen. Weiter schwebt durch das Einkaufszentrum ein Betrachter, eine mehräugige schwebende Kugel. Auch der Betrachter sperrt ganze Plättchen und befördert erwischte Diebe ins Gefängnis. Letztlich sorgen Sensorgen dafür, dass Teilbereiche eines Einkaufszentrumplättchens unbegehbar sind. Zum Glück kann man die Sensorkamera um 90 Grad bewegen, wenn man die entsprechende Kontrolle übernimmt.

Somit bekommt ihr mit dieser Erweiterung sowohl unterstützende Module, die das Spiel einfacher, als auch Gegner, die das Spiel herausfordernder machen.

Alarmstufe Spaß

Ich mag Magic Maze, und ich spiele das Spiel wirklich sehr sehr gerne. Mit den Erweiterungsmodulen bekommt das Spiel noch etwas Pfiff dazu, was ich sehr begrüße. Von mir aus kann das mit Magic Maze ruhig so weiter gehen. Da habe ich nichts gegen.

Ich hätte mir etwas mehr Hausforderungen gewünscht. Lediglich die Wachen, der Betrachter und der Sensor sind etwas wenig. Da wäre noch etwas mehr möglich gewesen, aber darauf hoffe ich in der nächsten Erweiterung, die hoffentlich noch kommen wird. Ich glaube mal, dass da noch einiges geht, und darauf hoffe ich. Bis dahin habe ich noch eine Menge zu tun, denn die Errungenschaften stehen noch an. Auf die freue ich mich schon, und in der Regel ist eine Abstreichliste enthalten. Bei mir will ich bald viele viele Häkchen sehen.

Lecker

  • Noch mehr Herausforderungen und mehr Magic Maze.
  • Mit den unterstützenden Modulen wird das Spiel leichter.

Pfui

  • Ich hätte mir mehr Herausforderungen gewünscht.

Fazit

Funfairist sieht kein rot

Toll, mit der Erweiterung Alarmstufe Rot hat Magic Maze noch etwas an Veränderung hinzubekommen; seien es Unterstützungen oder Herausforderungen. Ich hätte mir etwas mehr Herausforderungen gewünscht, aber darauf hoffe ich in der nächsten Erweiterung. Ich vergebe eine gute Knusperfritte, und freue mich sehr, dass das Kaufhaus wächst und wächst. Herzlichen Dank an Pegasus Spiele, die uns diese Erweiterung für eine Rezension zur Verfügung gestellt hat. Wir haben uns sehr darüber gefreut.
5

Knusperfritte

0:00
0:00