Noch mal so gut

Frittenrezensionen Würfelspiele
8

Absolute Superfritte

Schwarze Xe

Na toll Inka und Markus! Ganz großartig habt ihr das mal wieder gemacht. Schon wieder so ein Spiel, von dem ich nicht genug bekomme. Hört endlich auf damit, sonst komme ich nie vom Spieltisch weg. Oder? Macht erst recht so weiter. Weiter geht es nämlich bei Noch mal, dem Roll & Write Spiel der beiden, was bei Schmidt veröffentlicht wurde. Jetzt heißt es Noch mal so gut! Und was soll ich sagen? Es ist nicht nur gut, es ist auch nicht nur noch mal so gut, es ist sogar besser.

X dran für: Mein Ding

Wie gerne hätte ich in der Rezension schreiben wollen: Ein Satz mit X, das war wohl nix. Aber leider kann ich das bei Noch mal so gut nicht schreiben, dann doch eher: Ein Satz mit X: Fix in den Laden gestürmt und gekauft das tolle Ding. Denn Noch mal so gut ist ein echt tolles kleines und feines und gar nicht so kleines und vor allem sehr feines Roll & Write Spiel für Taktikfreund*innen und deren Bekannte.

Die Regeln und das Spielgefühl zu Noch mal müsste sicherlich bekannt sein, davon gehe ich jetzt einfach mal aus, denn der super Vorgänger lohnt in der Sammlung zu stehen, um ne schicke Figur abzugeben und vor allem um gespielt zu werden.

Bei Noch mal so gut wurde, so fühlt es sich an, der olle Farbblock noch mal vor die Brust genommen, und ein Remake produziert, in dem noch mehr Zeit, Gedanken und Möglichkeiten gepackt wurden. Und heraus kommt ein BlockbusterPopcornSeller, der auch Natchofreunde begeistert.

Im Großen und Ganzen bleibt der Schmu der Selbe: Würfeln, Farbe und Anzahl mit Schwarzstift zu Xen gequietscht, die gierigen Mitspielenden am Überbleibsel laben lassen.

In Noch mal so gut hat sich der Block jedoch etwas verändert. Und auch der Spielinhalt ist um ein weiterer Würfel gepimpt worden. Nun können wir auch Reihen werten, wir haben Herzen, Bomben und Extrawürfelsymbole auf dem Blatt, und der Würfel zeigt noch die eine oder andere Symbolik auf. Hmmmm…

Das X in Taktik

Noch mal war ein Ausmalspiel für Quietschfilzstiftfreunde, die eine Abneigung gegen Farben haben. Bunter Block, ih bah, nicht mit mir, ich male alles schwarz. Schwarzmalen machen wir auch hier bei Teil 2, aber mehr mit Taktik und teilweise auch mit Kettenreaktionen. Spalten voll machen. Wie bisher. Aber nun sollte man Herzen haben, denn die bringen pro Spalte Extrapunkte. Aber wie rankommen an die Herzen? Genau. Freischalten durch Reihen und Extrawürfel. Aber wie bekommen? Genau, entweder die Reihen voll machen, oder Extrawürfel sich erarbeiten. Aber kommen auch die Herzen? Und dann gibt’s noch die Bomben, und die anderen Seiten des neuen Würfels. Aber will ich den überhaupt nutzen? Fragen und Entscheidungen ohne Ende. Und vor allem will man seinen Mitspielenden nichts gönnen. Also, Ellenbogen hoch und Zähne zusammen.

Pankfrei

Okay, ganz so aggressiv geht es nicht zu in Noch mal so gut, denn schließlich wirken wir nicht in die Blätter und Xe-Sammlung der Mitspielenden ein, aber ein waches Auge wäre schon vorteilhaft, und gönnen will man seinen Mitspielenden auch nicht so viel. Darum gilt es bei Teil 2 noch mehr abzuwägen, für welche Würfelkombi man sich entscheidet. So ist es mir beim Spiel ergangen, ich hatte das Gefühl, noch mehr Entscheidungen treffen zu müssen, noch mehr Optionen zu schaffen, noch mehr zu planen, und vor allem, noch mehr das Spiel hinauszögern.

Auch wenn Noch mal und Noch mal so gut ein Wettrennen mit dem Filzstift ist, so erweist sich der Punkteregen eher in der Dauer, als in der Kürze. Bonuspunkte zahlen sich mehr aus, wie auch Spalten vollbekommen, wenn man Herzen hat. Gut platzierte Bomben sind ein Segen. Und Reihen vollenden kann richtig gut für Kettenreaktionen sorgen, vor allem in Verbindung mit Bomben. Wow.

Noch mehr

Ich liebe Noch mal so gut, das kann ich schon mal sagen. Für mich wurde das Spielprinzip wunderbar weiterbehalten, und zudem mein Spielgefühl gesteigert. Ich mag die zusätzliche Komponente mit dem Würfel sehr. Ich finde die zusätzlichen Aktionen und Punktemöglichkeiten wunderbar. Ein echt toller und sehr würdiger Nachfolger des Grundspiels.

Für alle, die Noch mal nicht ihr eigen nennen, holt euch lieber gleich Noch mal so gut, denn man kann mit dem Teil 2 auch ein Grundspiel nachspielen, wenn man auf Reihen und Extrawürfel verzichtet. Aber wer einmal Noch mal so gut in Gänze gespielt hat, will eh nicht mehr zurück zum ersten Spiel, so ergeht es mir auf jeden Fall, denn Noch mal so gut hat mein Herz und meine AbXfreude noch mal so sehr gesteigert.

Lecker

  • Noch mal mehr Taktik
  • Noch mal mehr Möglichkeiten
  • Noch mal mehr Spaß
  • Noch mal spielen wollen

Pfui

  • Nix pfui, alles hui!

Fazit

Funfairist zückt den Filzer und schreibt

Wunderbar! Hier wird einem kein X für ein U verkauft. X steht für: Gefällt. Macht Spaß. Will noch mal. Viel mehr Taktik. Super Spielspaß. Für mich eine Superfritte mit einem Sternchen. Ach was soll‘s, ich bin in Gönnerlaune. Eine absolute Superfritte. Ich finde es richtig gut. Herzlichen Dank an Schmidt Spiele, die uns ein Rezensionsexemplar gestellt haben.
8

Absolute Superfritte

0:00
0:00