Winter Kingdom

Brettspiele Frittenrezensionen
6

Gute Fritte

Lasst das Königreich wachsen

Donald X. Vaccarino und Queen Games konnten 2012 die Sektkorken knallen lassen, denn Kingdom Builder wurde von der Jury Spiel des Jahres mit dem roten Pöppel ausgezeichnet. Seitdem sind viele Erweiterungen dazugekommen, und noch immer erfreuen sich Menschen am Ausbau des eigenen Königreichs. Nun durch Winter Kingdom hat das Spiel eine neue Bearbeitung erfahren und sogar noch etwas mehr. Ich schaue heute auf Winder Kingdom vom selben Autor und Verlag. Kommt mit und lasst uns ein Königreich im frostigen Winter erschaffen.

Die Überraschung

Ich bin ganz ehrlich: Als 2012 Kingdom Builder Spiel des Jahres wurde, war ich nicht sonderlich der Fan vom Spiel. Irgendwie hat mich das Spiel nie sonderlich abgeholt. Sehr zugänglich und leicht zeigt sich die Spielweise, aber ein lautes Frohlocken hat mir das Spiel nie sonderlich aus der Kehle gezaubert. Eine Erweiterung habe ich damals auch ausprobiert, aber so richtig Freunde wurden Kingdom Builder und ich nie. Keine Ahnung wieso, war aber so.

Dennoch war ich auf Winter Kingdom gespannt, und ich wollte einen Blick riskieren. Und ich kann sagen: Wie wunderbar, dass ich es gemacht habe, denn in Winter Kingdom steckt ein richtig klasse Spiel. Danke für die Überraschung.

Richtig viel hat sich eigentlich nicht geändert. Noch immer liegt unser Augenmerk auf den Ausbau des eigenen Königreichs. Wir setzen Häuser ein, wir können Festungen bauen, wir schlagen uns durch Wald, Gräser, Hochmoore und Schneelandschaften (etc.). Die Karten geben vor, wo wir unser Königreich wachsen lassen. Kingdom-Karten bestimmen unsere Siegbedingungen und lassen jedes Spiel anders werden.

Aber nicht nur die sorgen für Abwechslung. Auch Wirtschaftskarten und sogenannte Twistkarten bringen richtig Würze ins Spiel und können sogar ganze Siegverfolgungen umdrehen und durcheinander bringen.

Die Spieler sind mit Fähigkeitskarten ausgestattet, die erst einmal erlernt und aktiviert werden müssen. So verdienen wir im Spiel Münzen, damit wir unsere Fähigkeitsplättchen aktivieren können, um beim Ausbau des Königreichs strategischer vorgehen zu können.

Kleine Stellschrauben

Kingdom Builder hat durch ein paar Stellschrauben und etwas Feinjustierung eine echte Aufwertung erfahren. Auch wenn die Änderungen nur marginal sind, so fühlen diese sich richtig gut an. So gut, dass ich nach meinen Partien immer noch sage: „Och, wollen wir noch ein Ründchen spielen?“

Winter Kingdom macht bei mir den Eindruck ein komplettes Spiel geworden zu sein. Strategischer, vielseitiger und runder. Mir gefällt es echt richtig gut, und dass hätte ich (bei meiner anfänglichen Abneige Kingdom Builder gegenüber) echt nicht erwartet. Darum hat mich Winter Kingdom so überrascht – im positiven Sinne.

Die Fähigkeiten, die wir nach und nach aktivieren können, sind sehr gut und lassen sich mit den Winter Kingdom-Karten unterschiedlich kombinieren.

Die Notwendigkeit Geld zu verdienen ist ein sehr nettes Spielprinzip und durch die Wirtschaftskarten kommt Abwechslung ins Spiel. Winter Kingdom ist abwechslungsreich und die Spielrunden spielen sich zwar im Prinzip gleich, aber unterschiedlich Runde für Runde. Toll, das gefällt mir.

Auch mag ich die Twistkarten sehr. Sie ändern die Grundregeln des Spiels und bringen sogar teilweise richtige Herausforderungen. Pro Spiel hat man immer nur eine Twistkarte im Spiel, was dazu führt, dass die Spielrunden sich anders spielen und auch anders anfühlen. Bei 8 unterschiedlichen Twistkarten kommt noch mehr Abwechslung ins Spiel. Gefällt mir sehr.

Fazit

Ich bin sehr froh über Winter Kingdom. Ich habe das Gefühl, dass aus dem Königreichsbau nun ein komplettes und für mich rundes Spiel geworden ist. Wer selbst die Erfahrung gemacht hat, dass Kingdom Builder nicht das „Richtige“ für einen war, kann sehr gerne Winter Kingdom mal ausprobieren. Mich hat es abgeholt und spielerisch überrascht.

Kingdom Builder Fans werden eh ohne mit der Wimper zu zucken zugreifen, was ich sehr verstehen kann. Das Königreich wächst damit stark und die Kingdom Builder Spielesammlung hat einen weiteren Zuwachs erfahren. Einen sehr schönen Zuwachs übrigens.

Lecker

  • Wow. Das Kingdom-Bauen ist noch runder und mehr "zum Spiel" geworden.

Pfui

  • Ich habe an sich kein Pfui.

Fazit

Funfairist baut an der königlichen Sauna und schreibt nebenbei

Für mich eine sehr sehr gute Fritte. Winter Kingdom hat mir mein Kingdom-Builder-Desinteresse genommen und mich echt überrascht. Spielerisch rund und spannend, strategischer und unterhaltsam, einfach sehr gut. Anders kann ich es nicht ausdrücken. Voll schön, dass Kingdom Builder durch den Winter so eine Entwicklung  gemacht hat. Herzlichen Dank an Queen Games für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.
6

Gute Fritte

0:00
0:00